Rat hat beschlossen

Marl soll Fairtrade-Stadt werden

MARL - Was fair gehandelte Waren sind, muss man vielen Bürgern nicht mehr erklären. Der etwas andere Kaffee, Kakao, Tee, die Schokolade und vieles mehr gehören längst zum Alltag. Dafür kann die Stadt jetzt auch eine formelle Auszeichnung bekommen.

Mit einem Antrag lief die Wählergemeinschaft Die Grünen im Rat offene Türen ein. Marl könnte sich als „Fairtrade-Stadt“ anerkennen lassen – als Stadt, in der Waren eine besondere Rolle spielen, bei denen die Produzenten in armen Ländern faire Preise erzielen und menschenwürdig leben können.

Johannes Westermann als einer der Antragsteller machte seinen Ratskollegen Hoffnung: Bei der Erfüllung der hier geltenden Kriterien sei die Stadt schon „sehr weit, viel weiter als andere Städte.“ Die Antragsteller erinnern daran, dass Marl auch die Magna Charta Ruhr 2010 unterzeichnet habe, in der sich Kommunen gegen ausbeuterische Kinderarbeit aussprechen.

Das Echo im letzten Rat war zustimmend bis begeistert. „Sehr positiv“ fand CDU-Fraktionsvorsitzender Karl-Heinz Dargel den Vorstoß. Für die SPD signalisierte Jens Vogel ebenfalls Zustimmung: „Das hat langjährige Tradition in Marl.“ Jens Flachmeier (WIR) appellierte: „Darüber müssen wir nicht mehr lange diskutieren.“

Ein einziger Aspekt machte den Politikern Sorgen: Ist dieses Projekt mit freiwilligen Kosten verbunden? Bürgermeister Werner Arndt beruhigte die Gemüter: Mit oder ohne Beschluss, so erläuterte er, muss die Stadtverwaltung nach einem Ratsbeschluss ohnehin überprüfen, ob das der Fall ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Marl: Corona-Zahlen nach dem Wochenende - Tendenz steigend
Marl: Corona-Zahlen nach dem Wochenende - Tendenz steigend
Marl: Corona-Zahlen nach dem Wochenende - Tendenz steigend
Urlaub im Grünen ohne Kofferpacken - Eine Marlerin weiß, wie das geht
Urlaub im Grünen ohne Kofferpacken - Eine Marlerin weiß, wie das geht
Urlaub im Grünen ohne Kofferpacken - Eine Marlerin weiß, wie das geht
Bauvorhaben in Marl-Hamm landet vor Verwaltungsgericht
Bauvorhaben in Marl-Hamm landet vor Verwaltungsgericht
Bauvorhaben in Marl-Hamm landet vor Verwaltungsgericht
Autofahrer an der Halterner Straße in Marl tödlich verunglückt - er fuhr vor einen Baum
Autofahrer an der Halterner Straße in Marl tödlich verunglückt - er fuhr vor einen Baum
Autofahrer an der Halterner Straße in Marl tödlich verunglückt - er fuhr vor einen Baum
Hubschrauber stürzt am Flugplatz Loemühle in Marl ab
Hubschrauber stürzt am Flugplatz Loemühle in Marl ab
Hubschrauber stürzt am Flugplatz Loemühle in Marl ab

Kommentare