Am frühen Morgen brannte das als Asylbewerunterkunft geplante Haus an der Hervester Straße in Marl-Brassert.
+
Am frühen Morgen brannte das als Asylbewerunterkunft geplante Haus an der Hervester Straße in Marl-Brassert.

Brand gelöscht, Staatsschutz ermittelt

Geplantes Flüchtlingsheim stand in Flammen

  • Randolf Leyk
    vonRandolf Leyk
    schließen
  • Stephan Rathgeber
    Stephan Rathgeber
    schließen

Marl - Acht Stunden hat die Feuerwehr gebraucht, um den Brand im ehemaligen Vereinsheim der SG Marl zu löschen. Vor wenigen Minuten ist ein Löschzug zur Brandnachschau ausgerückt. Die Brandermittler der Polizei warten darauf, im Gebäude mit ihrer Arbeit beginnen zu können. Die Sperrung an der Hervester Straße ist aufgehoben, nachdem die vereiste Fahrbahn gestreut worden ist. Das Löschwasser war auf dem kalten Boden zu Eis gefroren.

Die Feuerwehr ist am frühen Morgen zu einem Brand nach Brassert ausgerückt. Dort brannte das zukünftige Flüchtlingsheim am Sportplatz an der Hervester Straße. Bereits am Mittwochnachmittag stellte der Staatsschutz dort Brandspuren und rechte Schmierereien fest.

Das ehemalige Vereinsheim der SG Marl, das direkt neben der Goetheschule liegt, stand in Flammen. Der Kern des Feuers lag im hinteren Bereich des Gebäudes. Die Besatzung eines Rettungswagens aus Dülmen hatte es gegen 5 Uhr morgens im Vorbeifahren entdeckt. Die Marler Feuerwehr war mit mehreren Löschzügen vor Ort, konnte aber gar nicht mehr in das Gebäude, weil die Flammen schon so sehr heraus drangen. So mussten die Einsatzkräfte den Brand mit einer Drehleiter bekämpfen. Wegen der hohen Rauchentwicklung trugen die Feuerwehrleute Schutzanzüge.

Rechte Schmierereien und Brandspuren am Vortag

Wie es zu dem Brand kam, steht noch nicht fest. Bereits am Mittwochnachmittag musste die Polizei zum Vereinsheim ausrücken, da unter anderem ein Hakenkreuz an das Gebäude gesprüht worden war, auch Brandspuren sind entdeckt worden: "Mit schwarzer Sprühfarbe wurde unter anderem ein Hakenkreuz gesprüht, weshalb auch der Staatsschutz Ermittlungen aufnahm. Vor Ort haben wir auch schwarze Brandspuren gefunden, allerdings hat es nicht wirklich gebrannt, sondern nur leicht gekokelt", erklärt Michael Franz, Pressesprecher der Polizei auf Nachfrage unserer Redaktion. Nach dem Feuerwehreinsatz wird die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufnehmen. Der Staatsschutz ist eingeschaltet. Vor Ort waren auch Bürgermeister Wernder Arndt und der Marler Bundestagsabgeordnete Michael Groß (SPD). Der Unterricht in der Goetheschule findet weitestgehend statt. Laut Rektorin Isa Hofemann fallen lediglich die Sport- und die Schwimmstunden aus. Es könnten auch Teile dieses Gebäudes betroffen sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Marl: 30 neue Infektionen, Inzidenzwert liegt über 200 und steigt weiter
Marl: 30 neue Infektionen, Inzidenzwert liegt über 200 und steigt weiter
Marl: 30 neue Infektionen, Inzidenzwert liegt über 200 und steigt weiter
Rückkehr zum Distanzunterricht? So entscheidet sich die Stadt Marl
Rückkehr zum Distanzunterricht? So entscheidet sich die Stadt Marl
Rückkehr zum Distanzunterricht? So entscheidet sich die Stadt Marl
Dornröschenschlaf endet: In dieses Haus zieht bald neues Leben ein
Dornröschenschlaf endet: In dieses Haus zieht bald neues Leben ein
Dornröschenschlaf endet: In dieses Haus zieht bald neues Leben ein
Zahl der Covid-Patienten auf Intensivstationen in Marl gestiegen - eindringlicher Appell der Ärzte
Zahl der Covid-Patienten auf Intensivstationen in Marl gestiegen - eindringlicher Appell der Ärzte
Zahl der Covid-Patienten auf Intensivstationen in Marl gestiegen - eindringlicher Appell der Ärzte
Das dauert länger: Nächste Großbaustelle in Marl startet am Montag
Das dauert länger: Nächste Großbaustelle in Marl startet am Montag
Das dauert länger: Nächste Großbaustelle in Marl startet am Montag

Kommentare