+
Am Montagabend wurde die Feuerwehr Marl und die Polizei zu einem vermeintlichen Dachstuhlbrand in den Ortsteil Brassert alarmiert.

Brassertstraße gesperrt

Dachstuhlbrand entpuppt sich als Kabelbrand

MARL - Am Montagabend wurde die Feuerwehr Marl und die Polizei zu einem vermeintlichen Dachstuhlbrand in den Ortsteil Brassert alarmiert.

Gegen 21.30 Uhr rückten die Einsatzkräfte zur Brassertstraße aus. Die Polizei sperrte den Bereich der Einsatzstelle und leitete den Verkehr ab. Die Feuerwehr kontrollierte mit mehreren Einsatzkräften das Gebäude. Die Bewohner des Hauses konnten sich zu diesem Zeitpunkt bereits aus eigener Kraft unverletzt ins Freie retten. Im Dachgeschoss stellte die Feuerwehr dann einen Kabelbrand fest und schaltete die Wohnungen stromlos. Nach gut dreißig Minuten konnten die ersten Einsatzkräfte wieder abrücken. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen, schließt einen technischen Defekt aber nicht aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Parteitag der AfD in Marl: 500 Demonstranten folgen dem Aufruf zum Protest
Parteitag der AfD in Marl: 500 Demonstranten folgen dem Aufruf zum Protest
Abstimmung: Wer macht im Ostvest die beste Currywurst?
Abstimmung: Wer macht im Ostvest die beste Currywurst?
Feuerwehr Herten mit zwei Einsätzen in einer halben Stunde: Bei einem werden Zeugen gesucht
Feuerwehr Herten mit zwei Einsätzen in einer halben Stunde: Bei einem werden Zeugen gesucht
AfD-Parteitag in Marl, Tischtennis-Elite in Waltrop, Handballer gegen Kroatien
AfD-Parteitag in Marl, Tischtennis-Elite in Waltrop, Handballer gegen Kroatien
Knapp verfehlt: Faustgroßer Stein prallt bei Treppenhaus-Abriss auf die Schaumburgstraße
Knapp verfehlt: Faustgroßer Stein prallt bei Treppenhaus-Abriss auf die Schaumburgstraße

Kommentare