+
Einfahrt verboten: Stadteinwärts ist die Brassertstraße ab der Ecke Zechenstraße gesperrt.

Umwege für Autofahrer in Brassert

Marl: Brassertstraße wird streckenweise zur Einbahnstraße - Falschfahren kann teuer werden 

  • schließen

Nach den Kanalbauern kommen die Straßensanierer. Ab Montag steht ein weiteres Stück der Brassertstraße nur in eine Richtung zu Verfügung. Für  Autofahrer wird es stadteinwärts kompliziert:

Update, 2. September, 14.52 Uhr: Seit dem heutigen Montag ist die Brassertstraße zwischen dem Marktplatz und der Schachtstraße eine Einbahnstraße. Stadteinwärts ist die Brassertstraße ab der Ecke Schachtstraße gesperrt. Einige Autofahrer hielten die Verbotsschilder während der Aufnahme unserer Fotos nicht davon ab, trotzdem in die Brassertstraße einzufahren. Laut aktuellem Bußgeldkatalog sind dafür 25 Euro Bußgeld fällig. 

Vom Marktplatz aus ist die Brassertstraße nur noch stadtauswärts befahrbar.

Während der Straßensanierung im innerstädtischen Bereich wird die Brassertstraße von der Schachtstraße bis zum Marktplatz stadteinwärts gesperrt. Seit Beginn der Arbeiten an der A-52-Anschlussstelle Brassert ist die Straße auch auch in diesem Abschnitt nur noch in Fahrtrichtung Wulfen geöffnet.

Der Kanalbau auf der Brasserstraße ist abgeschlossen, jetzt werden Fahrbahn und Bushaltestellen saniert

Flüsterasphalt soll Anwohner vor Lärm schützen

Umleitungen für Autofahrer, die in die Stadt fahren wollen,  sind ausgeschildert. Wie die Pressestelle der Stadt Marl mitteilt, beginnt nach der Kanalsanierung am 2. September der Straßenbau auf der Brassertstraße.Die Fahrbahn wird in fünf Abschnitten von der Hervester Straße bis zur Zechenstraße erneuert. Neuer Flüsterasphalt soll Anwohner künftig besser vor Lärm schützen. Alle Bushaltestellen an der Brassertstraße werden barrierefrei umgebaut.

Nach Schätzungen des zuständigen Zentralen Betriebshofs der Stadt Marl beträgt die Bauszeit pro Abschnitt etwa 15 Tage. Wichtiger Hinweis für Anwohner:  Die Müllabfuhr findet wie gewohnt statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

1500 protestieren für den Klimaschutz - MLPD erntet Buhrufe
1500 protestieren für den Klimaschutz - MLPD erntet Buhrufe
Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
Fridays for Future: 150 Teilnehmer  demonstrieren in Herten - so geht es weiter
Fridays for Future: 150 Teilnehmer  demonstrieren in Herten - so geht es weiter
Erste Schulen gehen ans schnelle Netz - so läuft digitaler Unterricht ruckelfrei   
Erste Schulen gehen ans schnelle Netz - so läuft digitaler Unterricht ruckelfrei   
Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter
Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter

Kommentare