+
Foto: Bludau - 04.12.2018 - Marl Am Donnerstagmorgen kam es auf der Stadtgrenze zwischen Marl und Dorsten zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein Kleinbus mit behinderten Kindern an Bord wollte von Dorsten kommend über Buerer Straße in die Hervester Straße auf Marler Gebiet fahren. Im Kreuzungsbereich kollidierte der Bus mit einem Lkw aus den Niederlanden. Durch den Zusammenprall zerbarsten die hinteren Scheiben auf der Fahrerseite am Kleintransporter. Genau da, wo die kleinen Kinder saßen. Der Bus kam von der Straße ab und landete im Straßengraben. Alle Insassen, der Fahrer, eine Betreuerin, sowie die fünf Kinder wurden durch den Unfall verletzt. Teilweise musste die Kinder von der Feuerwehr aus dem Kleinbus getragen werden. Alle wurden vor Ort von einem Notarzt versorgt, bevor sie mit verschiedenen Rettungswagen ins Krankenhaus kamen. Für die Unfallaufnahme durch die Polizei und für die Rettungsarbeiten der Feuerwehr wurde der Kreuzungsbereich teilweise gesperrt. Es kam zu Staus. Der Lkw Fahrer blieb unverletzt.

Unfall an der Stadtgrenze Marl/Dorsten

Vier Kinder verletzt

MARL. - Vier Kinder wurden am Donnerstagmorgen bei einem Unfall an der Stadtgrenze zwischen Dorsten und Marl verletzt. Ein Lkw hatte den Kleinbus gerammt, in dem die Kinder saßen.

Am Donnerstagmorgen kam es auf der Stadtgrenze zwischen Marl und Dorsten zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein Kleinbus mit behinderten Kindern an Bord wollte von Dorsten kommend über die Buerer Straße in die Hervester Straße auf Marler Gebiet fahren. Im Kreuzungsbereich kollidierte der Bus mit einem Lkw aus den Niederlanden. Durch den Zusammenprall zerbarsten die hinteren Scheiben auf der Fahrerseite am Kleintransporter. Genau da, wo die kleinen Kinder saßen. Der Bus kam von der Straße ab und landete im Straßengraben. Alle Insassen, der Fahrer, eine Betreuerin, sowie die fünf Kinder wurden durch den Unfall verletzt. Teilweise musste die Kinder von der Feuerwehr aus dem Kleinbus getragen werden. Alle wurden vor Ort von einem Notarzt versorgt, bevor sie mit verschiedenen Rettungswagen ins Krankenhaus kamen. Für die Unfallaufnahme durch die Polizei und für die Rettungsarbeiten der Feuerwehr wurde der Kreuzungsbereich teilweise gesperrt. Es kam zu Staus. Der Lkw Fahrer blieb unverletzt. Inzwischen ist die Straße wieder freigegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

SV Herta kommt mit blauem Auge davon, blutiger Streit in Recklinghausen, Polizeieinsatz in Marl
SV Herta kommt mit blauem Auge davon, blutiger Streit in Recklinghausen, Polizeieinsatz in Marl
Nach Gewaltausbruch in Vinnum: SV Herta darf weiter spielen - aber unter Aufsicht
Nach Gewaltausbruch in Vinnum: SV Herta darf weiter spielen - aber unter Aufsicht
Marler Bürger wollen Zeichen gegen Raserei setzen - dann kommt die Polizei
Marler Bürger wollen Zeichen gegen Raserei setzen - dann kommt die Polizei
Bahnhof Sinsen nach Sperrung wieder für den Verkehr freigegeben - Frau geriet unter Zug
Bahnhof Sinsen nach Sperrung wieder für den Verkehr freigegeben - Frau geriet unter Zug
Supertalent: Mit diesem kuriosen Talent möchte eine Recklinghäuserin am Samstag überzeugen
Supertalent: Mit diesem kuriosen Talent möchte eine Recklinghäuserin am Samstag überzeugen

Kommentare