+
Die Arbeiten an der Kanalbaustelle Brassertstraße haben wieder Fahrt aufgenommen.

Zwei Bagger in der Brassertstraße

Kanalbauarbeiten sollen bis Mai fertig sein

  • schließen

MARL - Die Kanalbauarbeiten an der Brassertstraße laufen jetzt weiter. Mit einem zweiten Bagger und mehr Leuten im Einsatz soll es jetzt schneller gehen.

Michael Lauche, Leiter des Zentralen Betriebshofes (ZBH), ist optimistisch, dass der Zeitplan eingehalten werden kann – trotz einer nicht eingeplanten Verzögerung: „Wir gehen davon aus, dass wir die Kanalbaustelle an der Brassertstraße bis Mai ad acta legen können“.

Vor Weihnachten waren bei Ausschachtungsarbeiten alte Schacht- und Kanalrohrsysteme aufgetaucht. Diese mussten erst aufwendig abgebrochen werden, was zu der Verzögerung führte.

Marktplatz immer erreichbar

Bereits im vergangenen Jahr wurde der Anschluss am vorhandenen Schacht an der Schachtstraße hergestellt. Dazu konnten rund zehn Meter der neuen Betonrohre mit einem Durchmesser von 1,2 Meter verlegt werden. Lauche hofft, dass nun keine weiteren Probleme auftauchen und die Arbeiten schnell vorangehen. Die Brassertstraße erhält auf einer Länge von 370 Metern eine neue Kanalisation. Die Bauarbeiten samt Sperrung bewegen sich fortlaufend in Richtung Ringstraße weiter. Der Marktplatz bleibt nach Auskunft des ZBH immer erreichbar.

Ein Newsletter informiert alle Interessierten regelmäßig über den Baufortschritt an der Brassertstraße. Wer ihn abonnieren möchte, sendet bitte eine E-Mail an peter.hofmann@marl.de

Anschließend soll dann noch ein Teilstück von der Hervester bis zur Martin-Luther-Straße saniert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mann vergisst brennende Kerze – plötzlich steht die ganze Wohnung in Flammen
Mann vergisst brennende Kerze – plötzlich steht die ganze Wohnung in Flammen
TuS 05 Sinsen II erwartet Adler Weseke II zum Kellerduell
TuS 05 Sinsen II erwartet Adler Weseke II zum Kellerduell
Überraschende Wendung in Gelsenkirchen: 13-Jährige hat Spritzen-Attacke wohl erfunden
Überraschende Wendung in Gelsenkirchen: 13-Jährige hat Spritzen-Attacke wohl erfunden
Beim Edeka-Markt in der Innenstadt läuft es gut - und bei Rewe im Egelmeer?
Beim Edeka-Markt in der Innenstadt läuft es gut - und bei Rewe im Egelmeer?
Kirche darf nicht betreten werden - wie sicher ist der Turm von St. Michael?
Kirche darf nicht betreten werden - wie sicher ist der Turm von St. Michael?

Kommentare