+
Auch die Fußgängerzone in Hüls soll mit dem Mobilitätskonzept aufgewertet werden.

Bürger-Ideen

Über klimafreundliche Stadt diskutieren

MARL - „Klimafreundlich mobil“ soll Marl werden - so heißt auch das Mobilitätskonzept der Stadt. 3000 Haushalte hat sie bereits nach dem Zufallsprinzip ausgewählt und nach ihren Vorschlägen gefragt. Planer haben die Vorschläge ausgewertet und weitere Daten erhoben. Jetzt werden die Ideen zur Diskussion gestellt.

An vier Abenden präsentieren Vertreter der Stadt Marl, der Büros StadtKinder, StadtVerkehr und grasy + zanolli engineering ihre Ideen ür die Zukunft des motorisierten und nicht motorisierten Verkehrs. Hier können interessierte Bürgerinnen und Bürger mit ihnen darüber diskutieren:

Dienstag, 7. Mai, 18.30 bis 20.30 Uhr, Rathaus, Creiler Platz 1, mit den Schwerpunktthemen Brassert, Drewer, Marl-Mitte

Donnerstag, 9. Mai, 18.30 bis 20.30 Uhr, Katholisches Gemeindezentrum Sankt Barbara, Bachackerweg 128, mit den Schwerpunktthemen Sickingmühle, Hamm, Hüls-Nord

Dienstag, 14. Mai, 18.30 bis 20.30 Uhr, Katholisches Gemeindezentrum Liebfrauen, Schulstraße 102, mit den Schwerpunktthemen Hüls-Mitte, Hüls-Süd, Sinsen, Lenkerbeck

Donnerstag, 16. Mai 18.30 bis 20.30 Uhr, Goetheschule, Hervester Straße 81, mit den Schwerpunktthemen Polsum, Alt-Marl

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mit kunterbunten Fenstern wollen Hertener für Aufmunterung sorgen - Fotostrecke
Mit kunterbunten Fenstern wollen Hertener für Aufmunterung sorgen - Fotostrecke
Stadt Essen gibt Anleitung heraus: So wird ein Mundschutz zum Schutz vor dem Coronavirus selbst genäht
Stadt Essen gibt Anleitung heraus: So wird ein Mundschutz zum Schutz vor dem Coronavirus selbst genäht
Not im Tierheim: Futterspenden kommen seltener, Mitarbeiter fehlen
Not im Tierheim: Futterspenden kommen seltener, Mitarbeiter fehlen
Tatort Dortmund: Coronavirus bremst Dreharbeiten zur Jubiläumsfolge - Ausstrahlung im Herbst in Gefahr?
Tatort Dortmund: Coronavirus bremst Dreharbeiten zur Jubiläumsfolge - Ausstrahlung im Herbst in Gefahr?
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: 530 Infizierte, 232 Gesundete, zwei Todesfälle
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: 530 Infizierte, 232 Gesundete, zwei Todesfälle

Kommentare