+
Seit Jahren ein gewohntes Bild: An der Gräwenkolkstraße (und in umliegenden Straßen) stehen die Autos der Bahnpendler in langen Reihen.

Der Countdown läuft

Lösung des Parkproblems rückt näher

  • schließen

MARL - Am Bahnhof Sinsen soll im Frühjahr 2019 mit dem Bau 208 neuer Parkplätze begonnen werden.

Schon lange warten Marler darauf, dass der Pendlerparkplatz am Bahnhof in Sinsen kommt. Seit einem Jahr steht fest, dass der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr VRR mit 1.461.300 Euro 95 Prozent der Baukosten für die insgesamt 208 neuen Parkplätze übernimmt. Eigentlich hätten die Arbeiten für die Park&Ride-Plätze in diesem Jahr auch starten sollen. Jetzt wird der Baubeginn aber für das Frühjahr 2019 geplant.

Auf Nachfrage sagt Stadtsprecher Rainer Kohl, dass weitere Bodengutachten für die Gräwenkolkstraße eingeholt wurden und es Kanaluntersuchungen im Bereich Wallstraße gab. Sie verzögerten den Baustart. „Wir wollten sicher gehen und haben aus diesem Grund an einigen Stellen genauer hingeschaut. Auch mit Hinblick darauf, dass das Oberflächenwasser gut versickern kann“, sagt der Stadtsprecher.

Auftrag kann ausgeschrieben werden

Die Gutachten sind laut Stadtsprecher wichtig, um zu entscheiden, wo der vor dem Bau der Parkplätze abgetragene Boden bleibt. „Das Abfallbeseitigungskonzept für den Boden ist mit dem Kreis Recklinghausen als Abfallbehörde abgesprochen“, sagt Rainer Kohl. Mittlerweile ist die Planung zu den einzelnen Aufgaben abgeschlossen. Dadurch ist es jetzt möglich, den Auftrag auszuschreiben. „Derzeit läuft die Vorbereitung, damit sich Firmen dann bewerben können“, sagt Rainer Kohl.

Die Arbeiten starten 2019, sobald das Wetter es zulässt, erklärt Stadtsprecher Rainer Kohl: „Wenn es beispielsweise im Februar mild ist, können die Arbeiten dann bereits beginnen.“ Eine weitere Verzögerung würde das Projekt in Sinsen gefährden. Ende des kommenden Jahres müssen die Arbeiten abgeschlossen sein, weil dann die Förderfrist ausläuft. Wie berichtet, entstehen 158 Stellplätze an der Gräwenkolkstraße und 50 weitere vor dem Bahnhof. „Die Zahl hat sich nicht geändert“, sagt der Stadtsprecher.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Es geht um ihre Zukunft: Ostvest-Bauern bei Demo in Bonn - es herrscht Verkehrschaos
Es geht um ihre Zukunft: Ostvest-Bauern bei Demo in Bonn - es herrscht Verkehrschaos
Tumult in Hertener Supermarkt: Ladendieb will sich losreißen - es gibt zwei Verletzte
Tumult in Hertener Supermarkt: Ladendieb will sich losreißen - es gibt zwei Verletzte
Mallorca-Sängerin Krümel hat Auftrittsverbot, aber zum runden Geburtstag kommt "Der Wendler"
Mallorca-Sängerin Krümel hat Auftrittsverbot, aber zum runden Geburtstag kommt "Der Wendler"
Nach schwerem Autounfall: Was wir wirklich wissen, was Spekulationen sind
Nach schwerem Autounfall: Was wir wirklich wissen, was Spekulationen sind
Vorfahrt missachtet: Unfall an der Buschstraße fordert drei Verletzte 
Vorfahrt missachtet: Unfall an der Buschstraße fordert drei Verletzte 

Kommentare