+
Ein etwa vier Meter langer abgebrochener Ast vor der Herz-Jesu-Kirche in Hüls.

Ist das der Klimawandel?

Dicke Äste fallen wegen der Trockenheit herunter - Wo Sie in Marl aufpassen müssen

  • schließen

Wegen des Unwetters vom Montag liegen in Marl überall abgebrochene Äste herum. Grund sind die warmen Sommer der letzten beiden Jahre. Viele Kronen sind trocken.

Vor der Herz-Jesu-Kirche in Hüls ist ein armdicker, etwa vier Meter langer Ast (siehe Bild) heruntergefallen. Auf Nachfrage teilt Michael Lauche, Leiter des Zentralen Betriebshofs (ZBH) mit, dass die herumliegenden Äste im Stadtgebiet eine Folge des Unwetters vom Montag sind. „Die Aufräumarbeiten dazu sind in vollem Gange. In Lenkerbeck ist sogar ein ganzer Baum umgestürzt“. 

Grund zur Panik vor herunterfallenden Ästen sieht Michael Lauche aber nicht: „Die Stadt kontrolliert die städtischen Straßenbäume sehr engmaschig. Entdecken wir totes Holz, wird es zur Sicherheit entsorgt.“

Der Ast vor der Herz-Jesu-Kirche in Marl-Hüls.

Vorsicht auf Abwegen in den Wäldern in Marl

Vorsichtiger sollten Bürger auf Abwegen im Wald sein. „Der Baumbestand in Wäldern wird in dieser Hinsicht meist nur am Rand kontrolliert, nicht aber weiter nach innen“, so Lauche. Wer beispielsweise vom Wanderweg abkommt, weil er seinem entlaufenen Hund hinterherrennt, begibt sich auf unsicheres Terrain. 

Mitverantwortlich für den Holzbruch sind laut Michael Lauche auch die sehr warmen Sommer der letzten beiden Jahre. „Vor allem Buchen sind bei uns betroffen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Zahlreiche Fotos und Videos vom Karneval: So feiern die Närrinnen und Narren im Kreis Recklinghausen
Zahlreiche Fotos und Videos vom Karneval: So feiern die Närrinnen und Narren im Kreis Recklinghausen
Keine Energie mehr: Tesla-Fahrer begeht Einbruch bei der Polizei und "tankt" auf Männertoilette
Keine Energie mehr: Tesla-Fahrer begeht Einbruch bei der Polizei und "tankt" auf Männertoilette
Der Kampf um das Bürgermeisteramt beginnt - warum viele Marler fünf Kreuze machen können
Der Kampf um das Bürgermeisteramt beginnt - warum viele Marler fünf Kreuze machen können
Insolvenz und Betrugsverdacht bei Recklinghausens größtem Taxiunternehmen
Insolvenz und Betrugsverdacht bei Recklinghausens größtem Taxiunternehmen
Mahnwache in Oer-Erkenschwick: "Kein Platz für Rassismus!"
Mahnwache in Oer-Erkenschwick: "Kein Platz für Rassismus!"

Kommentare