+
Die Autos stauen sich von der Kampstraße auf der Rappaportstraße in Richtung Stadtmitte.

Autos bis zum Horizont

Diese Baustelle sorgt schon am ersten Tag für lange Staus in Marl

  • schließen

Marl: Wegen der Verlegung einer Druckrohrleitung an der Kampstraße ist die Kampstraße ab Dienstag gesperrt. Die Maßnahme wird länger dauern.

Update, 19.05 Uhr:

Für Irritationen bei Autofahrern sorgten gestern die bereits in Höhe der Kreuzung Sickingmühler-/Kamp- und Bonifatiusstraße und an der Abzweigung Hagenstraße aufgestellte halbseitige Straßensperren mit Hinweis auf das Ende der Sackgasse in 1200 bzw. 800 Metern. Sie behinderten den Verkehrsfluss zusätzlich.

Am Mittwoch blitzt das Ordnungsamt

Achtung Autofahrer! Für Mittwoch hat das Ordnungsamt in der Robert-Bunsen-Straße Geschwindigkeitskontrollen angekündigt.

Seit Dienstag ist die Kampstraße wegen Bauarbeiten zwischen der Rappaportstraße und dem Dümmerweg für den Straßenverkehr gesperrt. Auf der Rappaportstraße sorgte das am Dienstagnachmittag für lange Rückstaus, in Richtung Stadtmitte bis über die Kreuzung Rappaport/Robert-Bunsen-Straße hinaus

Stau von der A 52 in Richtung Marl

 Von der A 52 kommend müssen sich Autofahrer ebenfalls auf Stau gefasst machen. An der Kampstraße wird eine Druckrohrleitung verlegt. Die Arbeiten dauern voraussichtlich drei Monate. Anwohner in der Blumensiedlung berichten von erhöhtem Verkehrsaufkommen. Viele Autofahrer nutzen die Siedlung offenbar als Abkürzung, um zur Autobahn zu gelangen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Auf dem Weihnachtsmarkt in Marl-Polsum sind Staus normal und gemütlich
Auf dem Weihnachtsmarkt in Marl-Polsum sind Staus normal und gemütlich
Der "Süder Advent" - beliebt in Herten, einzigartig im Ruhrgebiet
Der "Süder Advent" - beliebt in Herten, einzigartig im Ruhrgebiet
Schwerer Unfall in Datteln: Mann wird aus Fahrzeug geschleudert und verstirbt
Schwerer Unfall in Datteln: Mann wird aus Fahrzeug geschleudert und verstirbt
Zweite Chance für KiJuPa: Wird es dieses Mal klappen?
Zweite Chance für KiJuPa: Wird es dieses Mal klappen?
Amtliche Unwetterwarnung: Heftige Winde am Alpenrand - auch der Norden stark betroffen
Amtliche Unwetterwarnung: Heftige Winde am Alpenrand - auch der Norden stark betroffen

Kommentare