+
Hier werden Autofahrer ordentlich durchgerüttelt. Die Gaußstraße ist voller Schlaglöcher.

Betriebshof stellt Liste vor

Stolperpiste Gaußstraße wird erst 2020 saniert

  • schließen

MARL - Der Zentrale Betriebshof berichtet am Donnerstag, welche Straßen als nächste saniert werden sollen. Die Buckelpiste Gaußstraße kommt erst 2020 an die Reihe.

Mehr als 100 MZ-Leser klagten über marode Straßen. Politiker wollen deshalb die aktuelle Prioritätenliste des Zentralen Betriebshofs sehen. Auf der Liste unserer Leser steht die Gaußstraße ganz oben. Hier werden Autofahrer ordentlich durchgerüttelt, können Schlaglöchern kaum ausweichen. 250 mal sagten Nutzer bei unserer Online-Umfrage, dass die Gaußstraße die schlechteste Straße in Marl ist. Erneuert wird sie aber erst im nächsten Jahr.

Auch die Schachtstraße und Pommernstraße sind aus Sicht unserer Online-Leser dringend sanierungswürdig. Die meisten Straßen, deren Zustand unsere Leser kritisieren, hat auch der Zentrale Betriebshof auf seiner Liste.

In diesem und im nächsten Jahr sollen 7,7 Millionen Euro für den Straßen- und Brückenbau eingesetzt werden, weitere 11,5 Millionen für Kanalbau und Fahrbahn-Wiederherstellungen.

Folgende Kanalbaumaßnahmen, bei denen die Fahrbahn wiederhergestellt wird, sollen 2019 begonnen werden: Lipper Weg (ab Sommer), Langenbochumer Straße und Märkische Straße (3. Quartal), Pommernstraße, Westfalenstraße, Drewerstraße, Obersinsener Straße, Neulandstraße und Kinderheimstraße. Für 2020 sind Sanierungen vorgesehen in der Gaußstraße, Max-Planck-Straße, Röntgenstraße, Heyerhoffstraße, Siegfriedstraße, Widukindstraße, Wielandstraße und Nibelungenstraße.

Diese Sanierungsprojekte plant der Betriebshof für 2019 und 2020: - Ausbau der Römerstraße mit Fördermitteln - Lärmsanierung der Langehegge und Brassertstraße - Deckensanierung der Paul-Baumann-Straße und Herzlia-Allee von der Pommernstraße bis zur Bergstraße - Endgültige Fertigstellung der Ringerottstraße

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schock-Tat in Gelsenkirchen: Fahndung nach dem Täter - war 13-Jährige schon Opfer "Nummer sechs"?
Schock-Tat in Gelsenkirchen: Fahndung nach dem Täter - war 13-Jährige schon Opfer "Nummer sechs"?
Tankstelle überfallen, 13-Jähriger unbekannte Substanz injiziert, Brot-Riese bald in Oer-Erkenschwick
Tankstelle überfallen, 13-Jähriger unbekannte Substanz injiziert, Brot-Riese bald in Oer-Erkenschwick
Razzia in einschlägigen Betrieben im Kreis Recklinghausen - das haben Zoll und Steuerfahnder sichergestellt
Razzia in einschlägigen Betrieben im Kreis Recklinghausen - das haben Zoll und Steuerfahnder sichergestellt
Der nächste Tankstellen-Überfall - nach diesen Tätern fahndet die Polizei
Der nächste Tankstellen-Überfall - nach diesen Tätern fahndet die Polizei
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter

Kommentare