Ab nächsten Montag

Sperrung an der Willy-Brandt-Allee

MARL - Die Rechtsabbiegerspur an der Herzlia-/Willy-Brandt-Allee (Feuerwehr-Hauptwache) wird ab Montag, 19. Juni, für drei Tage gesperrt. Autofahrer können aber über die Geradeaus-Spur in die Herzlia-Allee einfahren. Der Lkw-Verkehr wird umgeleitet.

Die Sperrung ist nach Angaben der Stadtverwaltung notwendig, weil Bauarbeiten am Geh- und Radweg ausgeführt werden.

Lediglich der LKW-Verkehr muss über die Herzlia Allee, B 225, Hoch- und Barkhausstraße umgeleitet werden. Auch ein Teil des Geh- und Radweges von der Kusadasi-Brücke in Richtung Willy-Brandt-Alle wird erneuert.

Hier wird die Durchfahrt für Fußgänger und Radfahrer gesperrt. Sie können auf den gegenüberliegenden Geh- und Radweg zwischen Kusadasi-Brücke und Siegerlandstraße ausweichen, der für die Dauer der Bauarbeiten in für Radeln in beiden Fahrtrichtungen freigegeben wird.

Nach Auskunft der Stadt Marl werden die Arbeiten an den Geh- und Radwegen notwendig, weil das Unternehmen innogy derzeit Gasleitungen in der sogenannten Planetensiedlung verlegt. Unternehmen und Stadt bitten alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Bahnhof Sinsen nach Sperrung wieder für den Verkehr freigegeben - Frau geriet unter Zug
Bahnhof Sinsen nach Sperrung wieder für den Verkehr freigegeben - Frau geriet unter Zug
Nach Gewaltausbruch in Vinnum: SV Herta darf weiter spielen - aber unter Aufsicht
Nach Gewaltausbruch in Vinnum: SV Herta darf weiter spielen - aber unter Aufsicht
15-monatige Baustelle in Herten-Süd beginnt mit einer Vollsperrung
15-monatige Baustelle in Herten-Süd beginnt mit einer Vollsperrung
Chemiepark Marl: Hier wird der "intelligente" Kunststoff der Zukunft produziert
Chemiepark Marl: Hier wird der "intelligente" Kunststoff der Zukunft produziert
Gewalt in der Kreisliga: GW Erkenschwick will Zeichen setzen
Gewalt in der Kreisliga: GW Erkenschwick will Zeichen setzen

Kommentare