+
Das Publikum konnte immer wieder mitsingen.

"viel feel spirit" in der Auferstehungskirche

Beim Gospelkonzert sprang der Funke über

  • schließen

MARL - Gospel beseelt und lässt den Funken überspringen. Das war am Pfingstsonntag beim Konzert „viel feel spirit“ in der Auferstehungskirche wieder zu spüren.

Vielleicht ist es das Wirken des Heiligen Geistes, der nach christlichem Glauben an Pfingsten zu den Menschen kommt, vielleicht ist es auch einfach die ansteckende Musikalität der Akteure, die dieses einmalige Gefühl bei den Konzerten in der Auferstehungskirche entstehen lässt. Jedenfalls gab es für die Zuhörer viele Gelegenheiten, ihre passive Rolle aufzugeben. Mitklatschen und Mitsingen ist immer wieder angesagt.

Organisatorin Erika Walter und Andrea Kittel, die Leiterin des „viel/feel-Spirit-Projektchores“ hatten diesmal mehrere Gäste eingeladen. Dazu zählten der ebenfalls von Andrea Kittel geleitete Gospelchor „Nameless Joy“ und die „Seelenrocker“ aus Herten unter der Leitung von Thomas Bertsch.

Überhaupt drückten viele Solisten dem Konzert ihren Stempel auf. Die „Seelenrocker“, die übrigens am 19. Juni beim evangelischen Kirchentag in Dortmund auftreten, haben davon mehrere in ihren Reihen.

Ein Pfingsttreffen mit Tradition

Andrea Kittel hatte mit dem Projektchor wieder einen Mix aus traditionellen Gospelsongs und moderner Literatur des Genres zusammengestellt. Da ging es mal swinging, mal rockig und mal bluesmäßig zur Sache. Den professionellen Soundteppich webte darunter wieder die Projektband mit Alwin Friesen am Bass, Dirk Leitengut am Schlagzeug und Niklas Floer am Keyboard.

„Viel/feel Spirit“ an der Auferstehungskirche – das ist weit mehr als ein Konzert, es ist ein schon traditionelles Pfingsttreffen an der Kirche. In vielen Songs ging es nicht nur um Spiritualität, sondern auch um das Eintreten für eine gerechtere Welt, so wie in dem Traditional über die Baumwollpflücker-Sklaven „Hold on“. „Lasst uns deshalb nicht aufhören, für Gerechtigkeit zu beten und dafür einzutreten“, forderte Erika Walter die Gäste auf. Das ist eine nicht nur spirituelle, sondern gerade heute auch politische Botschaft dieses Konzertabends.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

10:2 Tore, sechs Punkte  - TuS 05 Sinsen marschiert  in die Zwischenrunde
10:2 Tore, sechs Punkte  - TuS 05 Sinsen marschiert  in die Zwischenrunde
Aufmerksamer Zeitungszusteller sieht brennendes Auto und ruft die Feuerwehr
Aufmerksamer Zeitungszusteller sieht brennendes Auto und ruft die Feuerwehr
Dattelns Senioren-Fußballer sind heiß auf den Stadtmeisterpokal 
Dattelns Senioren-Fußballer sind heiß auf den Stadtmeisterpokal 
Sparkasse kündigt Prämiensparverträge – ist das erlaubt?
Sparkasse kündigt Prämiensparverträge – ist das erlaubt?
Mondfinsternis im Juli 2019: Zwei Drittel des Mondes lagen im Schatten
Mondfinsternis im Juli 2019: Zwei Drittel des Mondes lagen im Schatten

Kommentare