+
Zwei Brüder haben für einen Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr gesorgt. Sie schütteten Rattengift in einen Spielplatz-Sandkasten.

Spielplatz gesperrt

Jungen aus Marl schütten Rattengift in Spielplatz-Sandkasten

  • schließen

Zwei Brüder haben für einen Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr gesorgt. Sie schütteten Rattengift in einen Spielplatz-Sandkasten.

Update, 23. September, 17.10 Uhr: 

Noch ist unklar, woher das Rattengift stammt. Bevor die Jungen es am Samstagnachmittag in den Sandkasten an der Ostpreußenstraße geschüttet haben, hatten sie Rattenfallen eingesammelt. Anwohner informierten die Polizei. 

Spielplatz in Marl wird nun gereinigt

„Wer das Gift ausgelegt hat, wissen wir nicht“, erklärte Polizeisprecher Michael Franz auf Nachfrage. Seine Kollegen müssten die Kinder noch befragen. Die Wohnungsgesellschaft Grand City Property, der der Spielplatz gehört, hat eine Spezialfirma mit der fachgerechten Reinigung beauftragt. „Solange die Arbeiten laufen, bleibt die Fläche gesperrt“, teilt Sprecherin Karin Petersen, „woher die giftigen Mittel stammen, ist uns nicht bekannt.“

Das haben wir bisher berichtet:

Fünf Jahre und sieben Jahre alt sind die Kinder, die am Samstagnachmittag für jede Menge Ärger sorgten. Zunächst sammelten die Brüder in ihrer Siedlung ausgelegte Rattenfallen ein und brachten sie zu einem Spielplatz einer Wohnungsbaugesellschaft an der Ostpreußenstraße. 

Hier schütteten sie das gesammelte Rattengift in den Sandkasten der Anlage. Anwohner beobachteten dies und informierten gegen 17 Uhr die Polizei. Auch die Feuerwehr rückte aus. Das Ordnungsamt sowie die Wohnungsbaugesellschaft wurden informiert. Der Spielplatz wurde umgehend gesperrt. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Demonstranten fordern "Moralische Unterstützung für das türkische Volk"
Demonstranten fordern "Moralische Unterstützung für das türkische Volk"
Nach schwerem Autounfall: Was wir wirklich wissen, was Spekulationen sind
Nach schwerem Autounfall: Was wir wirklich wissen, was Spekulationen sind
Jugendliche bedrohen Kioskbetreiber mit Schusswaffe und Schlagring
Jugendliche bedrohen Kioskbetreiber mit Schusswaffe und Schlagring
Metro verkauft Real: Wohin die Reise für den Supermarkt in Herten geht, ist offen
Metro verkauft Real: Wohin die Reise für den Supermarkt in Herten geht, ist offen
Darum macht das Shoppingcenter Marler Stern vielen Besuchern wieder Spaß
Darum macht das Shoppingcenter Marler Stern vielen Besuchern wieder Spaß

Kommentare