+
Bürgermeister Werner Arndt wird in der Willy-Brandt-Gesamtschule offiziell zum Spitzenkandidat für die SPD Marl gekürt.

Kandidaten für die Kommunalwahl

Marl hat die Wahl: Eine Frau für die CDU, der Bürgermeister für die SPD

  • schließen

Der Kommunalwahlkampft in Marl nimmt Fahrt auf. Gegen den amtierenden SPD-Bürgermeister versucht es die CDU 2020 mit einer Frau als Spitzenkandidatin.

Die stellvertretende Bürgermeisterin Angelika Dornebeck wurde am Freitag offiziell als Kandidatin für das Bürgermeisteramt vorgestellt. Die Marlerin ist 59 Jahre alt, dreifache Mutter und seit 2014 im Stadtrat. In der CDU ist sie seit 2013 Vorsitzende der CDU Brassert-Lippe, seit 2014 Ratsmitglied, Sprecherin im ZBH Ausschuss und stellvertretende Bürgermeisterin.

Angelika Dornebeck wird vom CDU-Vorsitzenden Thomas Terhorst als Spitzenkandidatin des Stadtverbands Marl vorgestellt.

Zuletzt hatte die CDU Marl  vor zehn Jahren mit Anke Ronge eine Frau alsKandidatin aufgestellt. Sie verlor gegen den amtierenden Bürgermeister Werner Arndt, der im Herbst 2020 für eine dritte Amtszeit antreten will.

Am Freitagabend lud die Marler SPD zu ihrem großen Nomierungsparteitag in die Mensa der Willy-Brandt-Gesamtschule in Marl ein.  Mehr als 300 Gäste kamen. Zu den 52 Delegierten der Partei waren Vertreter aus Vereinen, Verbänden, der Kirchen und aus Unternehmen geladen.

Bürgermeister Werner Arndt wird in der Willy-Brandt-Gesamtschule offiziell zum Spitzenkandidat für die SPD Marl gekürt.

 "WWW – wir wählen Werner", mit diesem Motto waren die Sozialdemokraten vor fünf Jahren in den Wahlkampf gezogen. „Das wollen wir beibehalten“, so der Stadtverbandsvorsitzende Brian Nickholz zur Begrüßung. Werner Arndt betonte in seiner Rede, warum es in reizt, noch ein drittes Mal mit "Lust, Kraft und Laune" zur Wahl als Bürgermeister für Marl anzutreten.

 Beim Rückblick auf seine bisherige Amtszeiten hob er das Stadtentwicklungskonzept ISEK 2025, den Bau von Kitaplätzen, die Einrichtung der Sozialbüros sowie die neuen Arbeitsplätze im Industriepark Marl-Dorsten und bei der Metro hervor. Beim Blick in die Zukunft spielte das Thema Klimaschutz ebenso eine Rolle wie der Zusammenhalt der Stadtgesellschaft. „Die anständige Mitte muss aufstehen, appellierte Arndt.

"Es wird ein harter Wahlkampf, aber für mich ist es nicht aussichtslos“, erklärt CDU-Kandidatin Angelika Dornebeck. Sie hat sich bereit erklärt zu kandidieren, nachdem viele Parteimitglieder sie dazu aufgefordert haben, und steht nun selbstbewusst zu ihrem Entschluss, gegen den Amtsinhaber anzutreten. "Vielleicht kann ich gerade, weil ich eine Frau bin, Wähler für mich mobilisieren", sagt die 59-ährige Marlerin. 

Angelika Dornebeck ist dreifache Mutter und hat zwei Enkelkinder (8 Jahre und 15 Monate alt). Mit ihrem Ehemann Georg führt sie ein Elektrounternehmen mit Sitz in Alt-Marl. Zuvor hat sie 25 Jahre lang bei der IHK gearbeitet. 

 Mit der Familie hat sie geklärt, dass jetzt die Politik im Vordergrund steht. „Sie unterstützt mich nach Kräften“, betont Angelika Dornebeck. In der CDU ist Angelika Dornebeck seit 2013 Vorsitzende der CDU Brassert-Lippe, seit 2014 Ratsfrau. 

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Cristiano Ronaldo und der FC Bayern: Was läuft denn da? Detail aus Vergangenheit macht nachdenklich
Cristiano Ronaldo und der FC Bayern: Was läuft denn da? Detail aus Vergangenheit macht nachdenklich
Alle sollen vom Fahrrad runter bis auf Frau Westermann: Schild irritiert - die Lösung überrascht
Alle sollen vom Fahrrad runter bis auf Frau Westermann: Schild irritiert - die Lösung überrascht
Wendler-Mutter bekommt pikantes Intimfoto zu Gesicht - sie reagiert öffentlich
Wendler-Mutter bekommt pikantes Intimfoto zu Gesicht - sie reagiert öffentlich
Pikantes Detail auf diesem Foto von Bikini-Frauen - Sehen Sie es sofort?
Pikantes Detail auf diesem Foto von Bikini-Frauen - Sehen Sie es sofort?
Bus-Foto aus Berlin ging kürzlich um die Welt - doch der Mann wird fälschlicherweise gefeiert - Erkennen Sie, warum?
Bus-Foto aus Berlin ging kürzlich um die Welt - doch der Mann wird fälschlicherweise gefeiert - Erkennen Sie, warum?

Kommentare