+
Begeisterte mit ruhigen Balladen und ehrlichen Rocksongs: Singer/Songwriter Sebel

Drei Bands bieten Balladen und Abräumer

"Volle Hütte" beim Sommerrock

  • schließen

Marl - Über eine „volle Hütte“ freuten sich die Organisatoren der beiden Marler Lions Clubs beim Sommerrock auf dem Hof Vortmann: Die 400 Fans erwarteten gefühlvolle Balladen und fetziger Rock, bei dem so richtig die Post abging.

Zehn Mal hat hier der Lions Club Marl im Revier schon zum Sommerrock geladen. Diesmal waren auch die Mitglieder des Lions Clubs Marl mit im Boot. „Aus Anlass des 100-jährigen Bestehens der Lions Clubs haben wir uns diesmal die Organisation geteilt“, berichtet Peter Gesser vom Lions Club Marl in Revier, gleichzeitig Frontmann der Band „Löwenherz“, die am Abend wieder für die richtigen „Abräumer“ sorgte.

Die erste Band des Abends brauchte sich aber dahinter keineswegs zu verstecken: Die Polsumer „Rockmöppels“ brachten schon kurz nach Konzertbeginn Vortmanns Scheune richtig zum Kochen. Spätestens bei ihrer Zugabe „Proud Mary“ von John Fogerty, hielt es viele nicht mehr auf den Sitzen. Und als textsicher erwiesen sich die Fans beim Sommerrock ebenfalls und sangen den Refrain lauthals mit. Dann wurde es erst mal etwas ruhiger beim Sommerrock: Singer/Songwriter „Sebel“ unterhielt die Besucher mit eigenen Liedern, oft sehr persönlich mit ehrlichen gradlinigen Texten. Erlös für den guten Zweck Beim Auftritt von Löwenherz war dann natürlich wieder Mitmachen angesagt. Auf und vor der Bühne wurde gerockt, was das Zeug hält. Wie immer fließt der Erlös des Abends in karitative Zwecke. „Unter anderem wollen wir wieder das Projekt „WiLLmA“ und den ambulanten Kinderhospizdienst Recklinghausen unterstützen“, so Peter Gesser. Das Projekt „WiLLmA“ stellte Ulrich Effing von der Gemeinde der Friedenskirche direkt auf dem Hof Vortmann den Gästen vor.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare