Filmszene „Sommer auf Elba“
+
Hendrik Heutmann (re.) spielt Vogelkundler „Thilo“.

Hendrik Heutmann

Gebürtiger Marler ist am Sonntag in ZDF-Romanze zu sehen

  • Markus Weßling
    vonMarkus Weßling
    schließen

Wenn man Hendrik Heutmann auf Marl anspricht, dann ist es, als habe man auf einen Knopf gedrückt. Er beginnt zu erzählen, ist kaum zu bremsen.

Der 38-jährige Schauspieler, den sein Beruf in die weite Welt führte, ist hier geboren und nicht weit entfernt, in Gelsenkirchen-Hassel, aufgewachsen. Die Großeltern aber wohnten in Marl, und so erinnert er sich lebhaft an den „Marler Stern“, die Buslinie 222, die Hassel mit Marl verbindet, und ans Autowaschen für den Opa. „Es gab fünf Mark. Für ihn war’s wohl aus heutiger Sicht ein besseres Geschäft als für mich“, sagt er lachend.

Der Kumpel stammt aus Gladbeck

Die Großeltern leben inzwischen nicht mehr, und so war der Schauspieler, der an diesem Sonntag in der Romanze „Ein Sommer auf Elba“ im ZDF in einer Nebenrolle zu sehen ist, auch schon ein paar Jahre nicht mehr in Marl. Was nicht heißt, dass er, der heute in Berlin-Prenzlauer Berg („ganz klischeemäßig“) wohnt, seine Herkunft vergessen hätte. Ganz im Gegenteil: „Man darf sich ja in der Pandemie mit einem Kumpel aus einem anderen Haushalt treffen. Meiner stammt aus Gladbeck, und wir gucken hier in Berlin zusammen die Schalke-Spiele im Fernsehen.“

Nach der Schule machte er eine Tischler-Lehre

Auch wenn das für Fans der Königsblauen im Moment meist nicht vergnügungssteuerpflichtig ist – so etwas hält doch die emotionale Bindung an das Ruhrgebiet aufrecht. Auch als er bei einem „Tatort“-Dreh Florence Kasumba traf, die in Essen aufgewachsen ist, war sofort eine Verbindung da. In Essen hat er im Jahr 2000 seinen Realschulabschluss gemacht. Er absolvierte eine Tischlerlehre, kam über eine Freundin zur Schauspielerei. Ausbildung an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg, Stückvertrag am Theater Basel, dann Ensemblemitglied am Theater Freiburg, seit 2016 in Berlin, Schwerpunkt auf Film- und Fernsehproduktionen – so liest sich seine Schauspieler-Biografie in Stichworten.

Kein Problem mit „Herzkino“

Der Film, in dem Heutmann am Sonntag in einer eher kleinen Rolle als Vogelkundler zu sehen ist – er bietet eine herzerwärmende Geschichte und viele schöne Sommer-Bilder von Elba. Eine emotionale Aufhellung dunkler Tage für die Zuschauer. Herzkino eben. Heutmann hat mit einem solchen Stoff kein Problem – im Gegenteil. „Die Leute erfreuen sich dran. Das ist doch schön.“

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Jetzt kommen Corona-Schnelltests für zu Hause in den Handel
Jetzt kommen Corona-Schnelltests für zu Hause in den Handel
Jetzt kommen Corona-Schnelltests für zu Hause in den Handel
Coronavirus in Marl: Inzidenzwert unverändert, neun weitere Infektionen
Coronavirus in Marl: Inzidenzwert unverändert, neun weitere Infektionen
Coronavirus in Marl: Inzidenzwert unverändert, neun weitere Infektionen
Mutmaßlicher Drogenhändler festgenommen - Das fanden die Ermittler auch noch bei einem Marler
Mutmaßlicher Drogenhändler festgenommen - Das fanden die Ermittler auch noch bei einem Marler
Mutmaßlicher Drogenhändler festgenommen - Das fanden die Ermittler auch noch bei einem Marler
64 Millionen Euro für ein fahrradfreundliches Marl - diese Radwege sind geplant
64 Millionen Euro für ein fahrradfreundliches Marl - diese Radwege sind geplant
64 Millionen Euro für ein fahrradfreundliches Marl - diese Radwege sind geplant
Freude und ein zusätzlicher Schneide-Platz im Keller
Freude und ein zusätzlicher Schneide-Platz im Keller
Freude und ein zusätzlicher Schneide-Platz im Keller

Kommentare