+
Ein noch nicht definierter Gegenstand wurde bei Arbeiten in einem Garten gefunden.

Gegenstand gefunden

Angebliche Bombe sorgt für Einsatz

  • schließen
  • Werner Amerongen
    schließen

MARL - Einen rätselhaften Gegenstand fanden Anwohner der Carl-Duisberg-Straße gestern bei der Gartenarbeit. Zur Sicherheit informierten sie zunächst die Feuerwehr, die nach einer Begehung den den Fundort erst einmal mit Flatterband absperrte und anschließend den Kampfmittelbeseitigungsdienst einschaltete.

Er kam aus Arnsberg, um den möglichen Bombenfund genauer unter die Lupe zu nehmen. Doch die anfängliche Aufregung legte sich wieder, wie Stadtsprecher Rainer Kohl kurz nach dem Einsatz der Fachmänner auf Nachfrage unserer Redaktion bestätigte.

Des Rätsels Lösung: „Es handelt sich nicht um eine Bombe oder Ähnliches, sondern um ein altes abgesägtes Fass, dass mit Beton gefühlt war, wahrscheinlich um eine Wäschestange zu halten. Es sei aber besser, in einem Fall wie diesem die Behörden zu informieren. „Lieber einmal zu viel als einmal zu wenig“, so empfiehlt Kohl.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Volltreffer - Überwachungskamera erwischt Kupferdiebin beim Kabelklau
Volltreffer - Überwachungskamera erwischt Kupferdiebin beim Kabelklau
Kabeldiebin auf frischer Tat ertappt, Teenager halten Jungen in Gleisbett fest
Kabeldiebin auf frischer Tat ertappt, Teenager halten Jungen in Gleisbett fest
Ein Leerstand weniger in der City: Junge Frau erfüllt sich ihren Traum 
Ein Leerstand weniger in der City: Junge Frau erfüllt sich ihren Traum 
Sparkasse kündigt Prämiensparverträge – ist das erlaubt?
Sparkasse kündigt Prämiensparverträge – ist das erlaubt?
Dieser Supermarkt soll im Herbst an der Halterner Straße eröffnen
Dieser Supermarkt soll im Herbst an der Halterner Straße eröffnen

Kommentare