Groß kritisiert Untätigkeit

Warten auf die Lärmschutzwand

MARL - In Sinsen und Hamm warten die Anwohner seit langer Zeit auf eine Lärmschutzwand an der Bahnstrecke. Passiert ist nichts. Jetzt hat sich der Petitionsausschuss des Bundestages mit dem Thema beschäftigt

In der Auseinandersetzung um Lärmschutz an der Autobahn 52 in Marl macht der Bundestagsabgeordnete Michael Groß (SPD) Druck auf Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU). Es sei „nicht akzeptabel, dass ein Jahr nach dem Vor-Ort Termin mit den engagierten betroffenen Bürgerinnen und Bürgern“ immer noch nichts unternommen worden sei, sagte Groß unserer Berliner Redaktion. Der Abgeordnete aus Marl beklagte, dass sich bislang weder Scheuers Bundesverkehrsministerium noch das Eisenbahn-Bundesamt oder der Landesbetrieb Straßen.NRW weiter abgestimmt hätten, um den Lärmschutz in Höhe des Bahnhofs Marl-Hamm zu verbessern. Auch habe die Deutsche Bahn nicht mit dem Planungsverfahren begonnen. „Neben der Missachtung des Bürgers ist dies eine Missachtung des politischen Willens“, kritisierte Groß . Anlass für seine Beschwerde: Der Petitionsausschuss berichtete im Bundestag über seine Tätigkeit. In dem Bericht wird die fehlende Lärmschutzwand an der Autobahn 52 erwähnt. Der Petitionsausschuss hatte das Bundesverkehrsministerium schon im Januar aufgefordert, Lärmschutz-Maßnahmen in Marl zu prüfen, etwa durch die Errichtung einer Lärmschutzwand. Das Land NRW wurde aufgerufen, Tempobeschränkungen und Geschwindigkeitskontrollen auf dem angesprochenen Streckenabschnitt zu prüfen.

Mitglieder des Petitionsausschusses hatten Marl im Februar 2017 besucht. Anwohnerin Marie-Theres Nienzilla hatte 1015 Unterschriften für eine Lärmschutzwand gesammelt, weil Schlafen bei offenem Fenster in den betroffenen Gebieten nicht mehr möglich ist. Laut Messungen der Autobahnniederlassung Hamm werden die zulässigen Lärmschutzgrenzen in der Waldsiedlung überschritten. Der Lärm kommt sowohl vom Straßen- als auch vom Schienenverkehr. Groß hat Vertreter der Behörden zum Ortstermin nach Marl-Hamm und Sinsen eingeladen. Zusagen der Bahn und von Straßen.NRW liegen ihm vor.

Rubriklistenbild: © Martin Pyplatz

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Herten: Erst feiern sie, dann gibt es Schläge und Tritte - und jetzt eine Strafanzeige 
Herten: Erst feiern sie, dann gibt es Schläge und Tritte - und jetzt eine Strafanzeige 
Transformer trifft auf Audi in Handtaschen-Optik - das war die "Wrapping World" in Herten
Transformer trifft auf Audi in Handtaschen-Optik - das war die "Wrapping World" in Herten
Die zwei vermissten Jungen (8/12) aus Disteln wurden gefunden 
Die zwei vermissten Jungen (8/12) aus Disteln wurden gefunden 
Kein Parkplatz an der Kinderklinik: So soll die katastrophale Situation ein Ende nehmen
Kein Parkplatz an der Kinderklinik: So soll die katastrophale Situation ein Ende nehmen
Autofahrerin kommt von der Straße ab und prallt gegen einen Baum
Autofahrerin kommt von der Straße ab und prallt gegen einen Baum

Kommentare