+

Baubeginn Ende des Jahres

So wird das Klara Hospiz aussehen

MARL - Noch in diesem Jahr soll der erste Spatenstich für das Klara Hospiz erfolgen. Seit drei Jahren machen sich viele Marlerinnen und Marler für ein stationäres Hospiz in der Stadt stark. Mittlerweile ist 1 Million Euro durch Spenden zusammengekommen.

Wer sich für das Klara Hospiz engagieren, Spendenaktionen oder Veranstaltungen durchführen möchte, kann sich an die Koordinatorin des Fördervereins Katrin Mrozek wenden. Das Büro des Vereins, Tannenstraße 3 in Hüls, ist dienstags, 13 bis 17 Uhr, mittwochs und donnerstags 9 bis 12 Uhr geöffnet, und telefonisch erreichbar unter Tel. 7 24 90 oder 0151 / 19 67 81 82.

Große Fenster, die Licht in die Räume lassen, barrierefreie Zugänge zum Haus und in den Garten, wohnliche Einzelzimmer, eine gemütliche Küche und ein Raum der Stille, all das sieht der Entwurf für den Neubau Klara Hospiz vor. Das Modell in eingeschossiger Bauweise stammt aus dem Essener Architektenbüro Dr. Abrahamson. Jetzt wird es überall dort vorgestellt, wo Aktive des Fördervereins über das Klara Hospiz informieren. Drei Jahre nach der Gründung des Fördervereins nimmt das Projekt konkrete Form an. Bis zu zehn Gäste können in dem Haus aufgenommen werden, in dem sie die letzte Zeit ihres Lebens in Würde verbringen sollen. Auf dem Grundstück der Alten Schmiede vor der Paracelsusklinik wird das Hospiz gebaut. Der Förderverein Klara Hospiz nähert sich der Marke von 1000 Mitgliedern. Jetzt geht es darum, weitere Mittel für die Baukosten zu bekommen. Rund 3 Millionen Euro sind nötig, um das Hospiz an den Start zu bringen, davon sind 2,65 Millionen Euro für den Bau und rund 350.000 Euro für die Einrichtung veranschlagt. Die Stadt überlässt das 5000 Quadratmeter große Grundstück in Erbpacht, auf dem jetzt noch der Betrieb der Alten Schmiede läuft. Sie wird, wie unsere Zeitung berichtete, in die Dr. Carl Sonnenschein-Schule an der Goethestraße in Brassert .

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

10:2 Tore, sechs Punkte  - TuS 05 Sinsen marschiert  in die Zwischenrunde
10:2 Tore, sechs Punkte  - TuS 05 Sinsen marschiert  in die Zwischenrunde
Ärgernis Baulücken: Was die Stadt dagegen tun kann  
Ärgernis Baulücken: Was die Stadt dagegen tun kann  
Aufmerksamer Zeitungszusteller sieht brennendes Auto und ruft die Feuerwehr
Aufmerksamer Zeitungszusteller sieht brennendes Auto und ruft die Feuerwehr
Dattelns Senioren-Fußballer sind heiß auf den Stadtmeisterpokal 
Dattelns Senioren-Fußballer sind heiß auf den Stadtmeisterpokal 
Mondfinsternis im Juli 2019: Zwei Drittel des Mondes lagen im Schatten
Mondfinsternis im Juli 2019: Zwei Drittel des Mondes lagen im Schatten

Kommentare