Platz in der Fußgängerzone

Mehr Leben in Hüls - was die Werbegemeinschaft vorschlägt

  • schließen

28 Ideen für einen lebendigen Ortskern enthält das Handlungskonzept Hüls, darunter Wasserlandschaften und Spielflächen. Für die Werbegemeinschaft sind ganz andere Dinge wichtig.

Nur mit einer neu gestalteten Fußgängerzone und Investoren kann man Hüls mehr Leben einhauchen, meint sie. Die Kaufleute hoffen, dass die Politiker das Handlungskonzept für einen lebendigen Hülser Ortskern beschließen. Das Planungsbüro Stadt-Kinder hat es im Auftrag der Stadt entwickelt (wir berichteten). 

Allerdings setzt die Werbegemeinschaft andere Akzente: Den Umbau der Hülsstraße zur modern gestalteten Fußgängerzone mit freiem Blick auf die Gründerzeitfassaden fordert die Werbegemeinschaft seit 20 Jahren. Der Vorsitzende Bernd Kaczor im Gespräch mit unserer Redaktion: „Die Arkaden müssen definitiv weg. Sie sind nicht mehr zeitgemäß und sollten durch einen funktionierenden Regenschutz ersetzt werden.“ Auch die Pflanzenkübel müssten verschwinden. Dann biete die Fußgängerzone wieder mehr Raum für das Weinfest und andere Veranstaltungen. 

Zurzeit würden sie durch immer mehr Auflagen erschwert: Stände müssten fünf Meter Abstand zur Hauswand haben, die sperrigen Blumenkübel nähmen zusätzlichen Platz. Und jedes Weinfest ende mit Anzeigen und Beschwerden beim Ordnungsamt, berichtet Susanne Bee. „Nach 35 Jahren werden wir teilweise behandelt, als würden wir das Weinfest zum ersten Mal machen. Das ist einer der Gründe, die einem die Lust nehmen“, ergänzt Bernd Kaczor. 

Hüls fehle es an großflächigen Ladenlokalen mit Textilien und Lebensmitteln, wie sie mittlerweile am Markt gefragt seien: „Wir müssen zusätzliche Flächen für Frequenzbringer schaffen, damit wir Fachhandel in die Fußgängerzone bekommen und Gastronomie.“ Die ziehe Publikum. 

Einig sind sich Werbegemeinschaft und Planer über eine Anbindung der Trogemannstraße an die Fußgängerzone. Wasserlandschaften und Begrünung seien sinnvoll, doch Investoren, Städtebau-Konzepte, Verkehrsführung und Kaufkraftbindung haben aus Sicht der Kaufleute Vorrang. 

INFO Das Handlungskonzept für Hüls ist am Donnerstag, 4. Juli, Thema im Stadtplanungsausschuss. Er tagt um 16 Uhr in der Ratsstube des Rathauses.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mordkommission ermittelt, Frank Rosin im TV, Drogenfund nach Brand, Freizeittipps zum Wochenende
Mordkommission ermittelt, Frank Rosin im TV, Drogenfund nach Brand, Freizeittipps zum Wochenende
Nach Dachstuhlbrand an der Fliednerstraße - Ermittlungen führen ins Drogenmilieu
Nach Dachstuhlbrand an der Fliednerstraße - Ermittlungen führen ins Drogenmilieu
Dieser Mann will bei der Wahl 2020 den Hertener Bürgermeister Fred Toplak ablösen
Dieser Mann will bei der Wahl 2020 den Hertener Bürgermeister Fred Toplak ablösen
Warum die Waltroper Feuerwehr in Castrop-Rauxel dringend gebraucht wird
Warum die Waltroper Feuerwehr in Castrop-Rauxel dringend gebraucht wird
Ehepaar tot in Wohnung - Mordkommission ermittelt
Ehepaar tot in Wohnung - Mordkommission ermittelt

Kommentare