Aktion „Entdecker Marl“ zu Ende

Abschlussfest auf dem Marktplatz

MARL - Die Marler Ferienspaßaktion „Entdecker Marl“ ist vorbei. Drei Wochen lang erkundeten junge Abenteurer den Park Gänsebrink. Nun feierten rund 120 Kinder, Jugendliche und Erwachsene auf dem Marktplatz Hüls-Süd ein Abschlussfest.

Eine große Hüpfburg und von Kindern selbst kreierte Drinks sorgten für zusätzlichen Spaß. Zudem gab es ein Heft mit vielen Fotos, das über die einzelnen „Entdecker Marl“ – Aktionen informierte. Kinder und Jugendliche haben daran mitgearbeitet. Bürgermeister Werner Arndt schaute vorbei und erklärte den Feiernden, woher der Gänsebrink seinen Namen hat.

Bis zum Ende der Sommerferien folgen weitere Angebote. Unter anderem hält der Ferienspaß kommende Woche diese Termine parat: Am Stadtteiltreff Mittendrin sollen die Außenflächen neu gestaltet werden. Kinder und Jugendliche können ohne Anmeldung mithelfen, einen Kleinkinderspielplatz aus Naturmaterialien anzulegen. Für Essen und Trinken ist gesorgt. Die Aktion geht über zwei Tage. Wichtig ist es, alte Sachen anzuziehen. Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass die Sachen nicht sauber bleiben. Auskunft erteilt Simon Royal 0 23 65 / 20 59 14.

Die katholische Pfarrgemeinde St. Franziskus-Marl bietet über mehrere Tage die Aktion „Waldspiele“ auf dem Waldspielplatz am Merkelheider Weg in Hamm. Mitmachen können bis zu 50 Kinder im Alter von sieben bis elf Jahren. Die Aktion kostet 20 Euro pro Kind. Sie beginnt jeden Morgen um 9 Uhr mit einem Frühstück. Gegen 16.30-17 Uhr endet der Tag auf dem Waldspielplatz. Die Kinder müssen wetterfeste Kleidung anziehen. Auskunft erteilen Laura Kapellner unter 01 59 / 05 54 20 02 und Heike Riediger unter 01 57 / 34 48 99 76.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare