+
Hinter der provisorisch erneuerten Schaufensterscheibe sind die Reste des Überfalls noch zu sehen.

Überfall am helllichten Tag

1000 Euro Belohnung: Vom Goldketten-Räuber fehlt nach Überfall weiter jede Spur

  • schließen

Dreister Überfall in der belebten Hülsstraße in Marl: Der Räuber hatte sich die teure Beute offenbar schon vorher angesehen. Der Eigentümer setzt 1000 Euro Belohung aus.

Update vom 28. August 2019, 15.50 Uhr: Der Betreiber hat die eingeworfenen Schaufensterscheibe jetzt provisorisch ersetzt. Dahinter sind die Spuren des Überfalls noch deutlich zu erkennen. Vom Täter fehlt weiterhin jede Spur. Die Belohnung von 1000 Euro für Hinweise, die zu dessen Ergreifung führen, gilt weiterhin.

Diese Königskette aus 750er-Gold wurde gestohlen.

Am Montagnachmittag kam es zu einem dreisten Einbruch in der belebten Hülsstraße: Gegen 15.30 Uhr hielt ein Rollerfahrer vor dem Leihhaus Marl. Mit einem Pflasterstein warf er die Schaufensterscheibe ein, griff gezielt nach einer schweren Goldkette und flüchtete.

Leihhaus Marl setzt Belohnung aus

 „Ich denke, dass der Mann gezielt dieses Stück stehlen wollte“, ist sich Maximilian Kettler vom Leihhaus sicher. Der Schmuck hat einen Materialwert von rund 12.000 Euro, so der Geschäftsinhaber weiter. Er setzt eine Belohnung von 1000 Euro für Hinweise aus, die zur Ergreifung des Räubers führen. Kontakt zum Leihhaus: Tel. 9733623.

Verfolgungsjagd in Marl-Hüls

Ein Mitarbeiter hätte den Täter noch kurz verfolgt. Der aber war mit seinem Roller, der kein Kennzeichen hatte, schnell in Richtung Ovelheider Weg verschwunden. Kettler: „Sein Gesicht war nicht zu erkennen, denn er trug einen schwarzen Helm.“

Marler Polizei sucht Zeugen

Die zerstörte Schaufensterscheibe soll durch Panzerglas ersetzt werden. Die Polizei sucht Zeugen für den Vorfall. Der Behörde liegt eine vage Beschreibung vor. Der Täter war ca. 1,75, schlank, trug schwarze Kleidung. Hinweise an die Polizei unter Tel. 0800 / 2361 111.

Aktuell steht ein Verdächtiger eines anderen Überfalls in Marl-Hüls vor Gericht. 2011 wurde der Juwelier Brinkforth ausgeraubt.

In Oer-Erkenschwick wird nachts ein 31-Jähriger im Stadtpark überfallen.  

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Der SV Herta hat seine erste Mannschaft zurückgezogen - das sind die Auswirkungen
Der SV Herta hat seine erste Mannschaft zurückgezogen - das sind die Auswirkungen
Fridays for Future:  150 Teilnehmer  demonstrieren in Herten - so geht es weiter
Fridays for Future:  150 Teilnehmer  demonstrieren in Herten - so geht es weiter
Ein Leichtverletzter nach Zimmerbrand an der Forellstraße - drei Straßen gesperrt
Ein Leichtverletzter nach Zimmerbrand an der Forellstraße - drei Straßen gesperrt
Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter
Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter
Waltroper Pannen-Brücke kann offenbar noch in diesem Jahr freigegeben werden
Waltroper Pannen-Brücke kann offenbar noch in diesem Jahr freigegeben werden

Kommentare