+
Mitte Januar war eine Gasleitung an der Recklinghäuser Straße in Höhe der Fischteiche geborsten. Zum Glück kam niemand zu Schaden.

Druckwelle wirbelte Sand in die Luft

Jetzt steht es fest: Warum die Gas-Pipeline an der Recklinghäuser Straße geborsten ist

  • schließen

In Marl steht jetzt fest, warum Mitte Januar an der Recklinghäuser Straße eine Gas-Pipeline geborsten ist.

Eine Spundwand fehlte als Sicherung, als Mitte Januar in Höhe der Fischteiche eine Gashochdruck-Pipeline geborsten ist. Wie durch ein Wunder kam damals niemand zu Schaden. 

 „Fakt ist, dass ein dehnbares Stück, das zwei Leitungsteile miteinander verbindet, komplett auseinandergerissen ist“, sagt Andreas Nörthen, Sprecher der zuständigen Abteilung Bergbau und Energie bei der Bezirksregierung Arnsberg. Die Gasleitung, die in den 60er-Jahren verlegt wurde, weist in diesem Bereich einen 90-Grad-Knick auf. Das Gas traf wohl nach einer oder mehreren Belastungsspitzen mit sehr hohem Druck auf den „Winkel“, riss im Knick ein Leitungsteil aus dem Verbindungsstück. Es kam zu dem schlagartigen Gas-Austritt. 

"Gelbe Zuckerschicht" in Marl

Die Druckwelle wirbelte Unmengen Sand in die Luft. Die Bäume auf der Baustelle des Netzbetreibers „Open Grid Europe“ sahen aus wie mit einer gelben Zuckerschicht überzogen. 

Das Unglück hätte möglicherweise verhindert werden können. Denn normalerweise werden die Rohre in solchen „90-Grad-Kurven“ mit einer Spundwand gesichert, die ein mögliches Verrutschen der Leitung – auch bei hohem Druck – verhindern soll. „Das war hier aber leider nicht der Fall“, so Nörthen. Da das Rohr bereits frei lag – es sollte tiefer gelegt werden – konnte auch das Erdreich nicht als „Bremse“ wirken. Zu diesem Ergebnis kamen die beauftragten Gutachter.

Mittlerweile sind die Rohre an dieser Stelle längst tiefer gelegt. Und das Feld wurde auch schon bestellt. Der Mais wächst und wächst.

Teile der Marler Feuerwehr waren in Herten aktiv: Die Höhenretter mussten ausrücken, weil ein Mann in einen sechs Meter tiefen Schacht gefallen war. Am selbten Tag kam es zu einem weiteren mysterilösen Sturz: Eine Frau fiel aus dem zweiten Obergeschoss. War es ein Unfall

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Hebewerkbrücke: WSA begründet jetzt, warum es den Vertrag mit der Baufirma nicht kündigt
Hebewerkbrücke: WSA begründet jetzt, warum es den Vertrag mit der Baufirma nicht kündigt
Raubserie versetzte Oer-Erkenschwick in Angst - Täter stehen vor Gericht
Raubserie versetzte Oer-Erkenschwick in Angst - Täter stehen vor Gericht
Wieder Vorfall mit einem Exhibitionisten an einer Bushaltestelle in Herten
Wieder Vorfall mit einem Exhibitionisten an einer Bushaltestelle in Herten

Kommentare