Kadaver trieb im Fluss

Feuerwehr holt totes Pferd aus der Lippe

  • schließen

MARL - Die Feuerwehr holte am Mittag ein totes Pferd aus der Lippe in Höhe der Lippramsdorfer Straße. Der Kadaver war aufgequollen und trieb schon länger im Fluss.

Spaziergänger hatten ihn entdeckt und die Feuerwehr alarmiert. Sie rückte mit zehn Einsatzkräften an, ließ ein Rettungsboot zu Wasser und machte das tote Tier daran fest. Dann zog sie es ans Ufer. Mitarbeiter der Saria-Gruppe warteten dort schon und hievten das Pferd mit einem Kran auf einen Lkw, um es dann abzutransportieren.

Zur gleichen Zeit hielten auch noch drei weitere Einsätze die Feuerwehr in Atem. Am Bachackerweg wurde ein Radfahrer angefahren und nach Angaben der Polizei leicht verletzt. In der Plaggenbrauckstraße und am Dümmerweg musste die Feuerwehr Öl abstreuen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Von der Straße abgekommen: Fahrer stirbt nach schwerem Unfall am Leveringhäuser Teich
Von der Straße abgekommen: Fahrer stirbt nach schwerem Unfall am Leveringhäuser Teich
Straßensperrung sorgt für lange Staus und jede Menge Autofahrer-Frust
Straßensperrung sorgt für lange Staus und jede Menge Autofahrer-Frust
Abendlicher Unfall auf der Autobahn 43 bei Marl-Sinsen - das ist passiert
Abendlicher Unfall auf der Autobahn 43 bei Marl-Sinsen - das ist passiert
Training, Beruf, Hobbys: So tickt "Bachelor in Paradise"-Teilnehmerin Carina Spack privat
Training, Beruf, Hobbys: So tickt "Bachelor in Paradise"-Teilnehmerin Carina Spack privat
Nach kreativem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten: Stephan Brandner verhöhnt Demonstranten
Nach kreativem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten: Stephan Brandner verhöhnt Demonstranten

Kommentare