Für Claudia Flaisch ist das Büro der Linken in der Brassertstraße ein zweites Zuhause. Sie möchte in Marl Bürgermeisterin werden.
+
Für Claudia Flaisch ist das Büro der Linken in der Brassertstraße ein zweites Zuhause. Sie möchte in Marl Bürgermeisterin werden.

Nachgefragt

Kommunalwahl in Marl: Fünf Fragen an Bürgermeisterkandidatin Claudia Flaisch (Die Linke)

  • Heinz-Peter Mohr
    vonHeinz-Peter Mohr
    schließen

Auch in Marl wird am 13. September bei der Kommunalwahl gewählt. Unter anderem stimmen die Bürgerinnen und Bürger über das Amt des Bürgermeisters/der Bürgermeisterin ab. Wir stellen alle Kandidatinnen und Kandidaten einzeln vor. Heute: Claudia Flaisch (Die Linke).

Bei der NRW-Kommunalwahl in Marl wird auch über das Amt des Bürgermeisters/der Bürgermeisterin abgestimmt.

Wir stellen im Voraus alle Kandidatinnen und Kandidaten vor.

Heute: Claudia Flaisch (Die Linke).

Was werden Sie in Marl zuerst ändern?
Ich werde im Rat Mehrheiten suchen für die volle Übernahme der Kosten der Unterkunft für alle Bezieher sozialer Leistungen. Und wir brauchen endlich eine Altschuldenregelung für alle Kommunen.

Marl hat den Klimanotstand ausgerufen: Was wollen Sie für Klima- und Naturschutz tun?
Ich möchte, dass der Jahnwald als grüne Lunge erhalten bleibt. Hüls braucht keine Luxusbebauung. Ich möchte auch keine Deponie auf der Halde Brinkfortsheide-Erweiterung. Sie soll den Bürgern für Erholung und Freizeit zur Verfügung stehen. Für mich heißt Klimanotstand, dass wir im Rat alle Vorlagen prüfen, ob sie klimapolitisch ein Schritt in die richtige Richtung sind.

Rathaussanierung und Gewerbesteuerausfälle reißen tiefe Löcher in die Haushaltskasse. Wie wollen Sie Marl wieder finanziell handlungsfähig machen?
Die Rathaussanierung macht ein Prozent im Marler Haushalt aus. Unter Gewerbesteuerausfällen werden die Kommunen zehn bis zwölf Jahre leiden. Der Bund hat Hilfen zugesagt. Wir müssen für die Gemeindefinanzierung und eine Altschuldenregelung kämpfen.

Marl soll Logistikstadt werden. Wie wollen Sie Anwohner vor mehr Verkehr und Lärm schützen?
Für den Lkw-Verkehr wird der Zubringer zur A 52 ausgebaut. Meiner Meinung nach kann man die B 225 vollständig für den Lkw-Verkehr sperren.

Wie kann Marl Kitas und Schulen zukunftsfähig machen?
Wir haben zu wenige Kita-Plätze. Erweiterungen und Neubauten sind geplant. Bei der Digitalisierung besteht ein großes Manko. Bildschirme für sämtliche Schulen in Marl wurden geordert. Ganz wichtig ist, dass die Lehrer geschult werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Coronavirus in Marl: Dieser Kindergarten ist geschlossen
Coronavirus in Marl: Dieser Kindergarten ist geschlossen
Coronavirus in Marl: Dieser Kindergarten ist geschlossen
Dürfen die Geschäfte in Marl am Sonntag öffnen? Gericht hat entschieden
Dürfen die Geschäfte in Marl am Sonntag öffnen? Gericht hat entschieden
Dürfen die Geschäfte in Marl am Sonntag öffnen? Gericht hat entschieden
Brennpunkt Lipper Weg? Zeugen für Überfall gesucht
Brennpunkt Lipper Weg? Zeugen für Überfall gesucht
Brennpunkt Lipper Weg? Zeugen für Überfall gesucht
Warum Wohnungen am Freerbruchbach in Marl so begehrt sind
Warum Wohnungen am Freerbruchbach in Marl so begehrt sind
Warum Wohnungen am Freerbruchbach in Marl so begehrt sind
Bebauungsplanentwurf beschlossen
Bebauungsplanentwurf beschlossen
Bebauungsplanentwurf beschlossen

Kommentare