Bewirbt sich bei der Kommunalwahl um das Amt der Bürgermeisterin von Marl: Beate Kühnhenrich (Grüne WG).
+
Bewirbt sich bei der Kommunalwahl um das Amt der Bürgermeisterin von Marl: Beate Kühnhenrich (Grüne WG).

Nachgefragt

Kommunalwahl in Marl: Fünf Fragen an Bürgermeister-Kandidatin Beate Kühnhenrich (Grüne WG)

  • Heinz-Peter Mohr
    vonHeinz-Peter Mohr
    schließen

Bei der Kommunalwahl in Marl stimmen die Wähler auch über die Besetzung des Bürgermeisteramtes ab. Wir stellen allen Kandidaten fünf Fragen. Heute: Beate Kühnhenrich (Grüne WG).

  • Wer wird nach der Kommunalwahl in Marl Bürgermeister/in sein?
  • Das bestimmen die Wählerinnen und Wähler am 13. September.
  • Allen Kandidatinnen und Kandidaten haben wir im Vorfeld fünf Fragen gestellt. Heute: Beate Kühnhenrich (Grüne WG).

Bei der NRW-Kommunalwahl werden viele spannende Entscheidungen erwartet. Immerhin: In allen Kommunen werden auch die Bürgermeister/innen gewählt. So stimmen die Wählerinnen und Wähler auch in Marl über die Stadtspitze ab.

Kommunalwahl in Marl: Das ist BM-Kandidatin Beate Kühnhenrich

Damit Sie sich ein Bild der Kandidatinnen und Kandidaten machen können, stellen wir allen im Voraus fünf Fragen. Heute beantwortet sie Beate Kühnhenrich von der Grünen WG:

Was werden Sie in Marl zuerst ändern?
Veränderungen gelingen nur in vertrauensvoller Zusammenarbeit mit Politik und Verwaltung. Umwelt und Naturschutz brauchen in Marl einen viel höheren Stellenwert. Bauvorhaben, die dem Umweltschutz schaden, müssen gestoppt werden. Ganz konkret denke ich an Jahnstadion und Jahnwald.

Marl hat den Klimanotstand ausgerufen: Was wollen Sie für Klima- und Naturschutz tun?
Ganz oben auf meiner Agenda steht der Erhalt der Grünzonen und Stadtwälder. Wir brauchen mehr regenerative Energie und Windenergie. Der Radentscheid ist ein wichtiges Signal, jetzt muss zügig an der Umsetzung gearbeitet werden.

Rathaussanierung und Gewerbesteuerausfälle reißen tiefe Löcher in die Haushaltskasse. Wie wollen Sie Marl wieder finanziell handlungsfähig machen?
Aus der Verschuldung kommt keine Kommune allein raus. Wir brauchen einen Schuldenschnitt, die Kommunen müssen finanziell besser ausgestattet werden. Mir schwebt ein Industriepark mit erneuerbaren Energien vor. Er birgt Potenzial für Arbeitsplätze und Forschung.

Marl soll Logistikstadt werden. Wie wollen Sie Anwohner vor mehr Verkehr und Lärm schützen?
Logistik bringt kaum Arbeitsplätze, nur steigenden Verkehr und Lärmbelastung. Da werden zu viele Flächen verbraucht, findet keine Ausbildung statt. Die Bürger müssen auch vor Gestank geschützt werden. Alba hätte nie eine Betriebserlaubnis in Marl bekommen dürfen.

Wie kann Marl Kitas und Schulen zukunftsfähig machen?
Marl hat gute Schulen. Wir brauchen Landesmittel, damit die Ausstattung modernisiert wird. Unsere Forderung bleibt die beitragsfreie Kita.

Mehr über die Kandidatur von Beate Kühnhenrich lesen Sie in der Printausgabe sowie im E-Paper der Marler Zeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

André Fischer aus Marl ist als „Ninja Warrior Germany“ dabei
André Fischer aus Marl ist als „Ninja Warrior Germany“ dabei
André Fischer aus Marl ist als „Ninja Warrior Germany“ dabei
Coronavirus in Marl: Dieser Kindergarten ist geschlossen
Coronavirus in Marl: Dieser Kindergarten ist geschlossen
Coronavirus in Marl: Dieser Kindergarten ist geschlossen
Darum will Brian Nickholz für Marl in den Bundestag gehen
Darum will Brian Nickholz für Marl in den Bundestag gehen
Darum will Brian Nickholz für Marl in den Bundestag gehen
Diese Brücke in Marl ist eine Stolperfalle - darum fordern Anwohner eine Sanierung
Diese Brücke in Marl ist eine Stolperfalle - darum fordern Anwohner eine Sanierung
Diese Brücke in Marl ist eine Stolperfalle - darum fordern Anwohner eine Sanierung
Dürfen die Geschäfte in Marl am Sonntag öffnen? Gericht hat entschieden
Dürfen die Geschäfte in Marl am Sonntag öffnen? Gericht hat entschieden
Dürfen die Geschäfte in Marl am Sonntag öffnen? Gericht hat entschieden

Kommentare