Ran an die Besen: Die Sinsener Schützen starteten früh, um ihren Schützentreff und das Ehrenmal vom Müll zu befreien (v. links: Werner Altkemper, Hubert Schotters, Karl-Heinz Petzina und Mafred Döll).
+
Ran an die Besen: Die Sinsener Schützen starteten früh, um ihren Schützentreff und das Ehrenmal vom Müll zu befreien (v. links: Werner Altkemper, Hubert Schotters, Karl-Heinz Petzina und Mafred Döll).

Bilanz bei der Party

2000 Helfer beim Besentag in Marl - Sammelten sie in diesem Jahr mehr Müll?

  • vonJürgen Wolter
    schließen

Rund 2000 Marlerinnen und Marler waren dabei: Beim 21. Besentag am Samstag rückten sie wieder im ganzen Stadtgebiet mit Besen, Rechen und Schubkarren aus, um Wäldchen, Straßenränder oder Freizeitgelände zu säubern. 

  • Beim 21. Marler Besentag sammeln Marler Müll ein
  • Knapp 2000 Menschen beteiligen sich an der Aktion
  • Spaziergänger entdeckten zuletzt verstärkt wilde Müllkippen

Die gute Nachricht: Trotz der vielen Sammler kam in diesem Jahr weniger Müll zusammen als in den Vorjahren. „Das war auch mein Eindruck und der wurde von vielen Aktiven heute bestätigt“, freute sich Bürgermeister Werner Arndt. Und das, obwohl Spaziergänger in letzter Zeit immer mehr wilde Müllkippen entdeckt hatten.

Mehr als tausend Menschen hatten sich für den Besentag angemeldet. Schon früh legten die Sinsener Schützen los, die rund um ihren Schützentreff und das Ehrenmal ausrückten, um den Müll des Winters zu beseitigen. Im Bürgerbad Hüls kam zum Teil auch schwereres Gerät zum Einsatz. Der Freibadverein, die SPD Hüls Süd und die Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA) waren nicht nur zum Müllsammeln am Gelände da.

Sogar Pfandflaschen liegen herum

Entlang des Loemühlenbachs in Hüls war der CDU-Ortsverband unterwegs, am Löntroper Grenzweg sammelten Mitglieder des Kleingartenvereins Löntroper Heide Müll ein. “Hier liegen vor allem Flaschen und zwar in großer Zahl, auch Pfandflaschen“, so Vorsitzender Frank Sellmann. 

Ein besonders großes Team von Saubermännern und -frauen war rund um das Haus Blumensiedlung aktiv. Hier hatten sich der Siedlerverein Drewer Mark und die SPD Drewer Nord zusammengetan. 

Party beim Zentralen Betriebshof Marl

Alle Helfer trudelten ab 12 Uhr mittags dann beim ZBH ein, um sich mit Würstchen, Gulaschsuppe und vegetarischer Erbsensuppe zu stärken. Nach der Stärkung konnte man sogar Gewinne abgreifen: Diesmal bei einem Bingospiel, bei dem unter anderem Besenhörnchen-Tassen, Essens-Gutscheine mehrerer Restaurants und ein großer Präsentkorb zu gewinnen waren.

Alle Bilder vom Besentag in Marl finden Sie im Laufe des Sonntags auf dieser Seite.

Ebenfalls in Marl wird die Adler-Filiale am Samstag geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Weltrekordler wählt falsche Taktik - nur bis Kilometer 25 "war alles easy"
Weltrekordler wählt falsche Taktik - nur bis Kilometer 25 "war alles easy"
FC Marl und BW Wulfen bündeln die Kräfte
FC Marl und BW Wulfen bündeln die Kräfte
Ausflugsziel für die Sommerferien: Die Bauspielfarm ist um eine Attraktion reicher
Ausflugsziel für die Sommerferien: Die Bauspielfarm ist um eine Attraktion reicher
Coronavirus in NRW: Land will Unternehmen bei der Digitalisierung unterstützen
Coronavirus in NRW: Land will Unternehmen bei der Digitalisierung unterstützen
Video
Herten: Vollsperrung, aber abwasserfreie Bäche! | cityInfo.TV
Herten: Vollsperrung, aber abwasserfreie Bäche! | cityInfo.TV

Kommentare