Organisieren mit ihrem Team den Biergarten an St. Barbara: (v. li.) Pastoralreferent Wilhelm Heek, Heike Riediger und Pastor Ulrich Müller
+
Organisieren mit ihrem Team den Biergarten an St. Barbara: (v. li.) Pastoralreferent Wilhelm Heek, Heike Riediger und Pastor Ulrich Müller

Beliebter Treffpunkt in Marl

Vor dem letzten Biergarten in St. Barbara: Veranstalter blicken auf schwierige Saison zurück

  • Patrick Köllner
    vonPatrick Köllner
    schließen

Der Biergarten an der St. Barbara-Kirche in Marl-Hamm ist für viele Marler ein beliebter Treffpunkt. Am Mittwoch findet er zum letzten Mal statt.

  • Am 9. September endet in Marl-Hamm die Biergarten-Saison
  • Die Veranstalter blicken auf einen schwierige Sommer zurück
  • Corona machte einen Strich durch die Rechnung

Die Stimmung ist gut beim vorletzten Biergarten-Termin des Jahres am Bachackerweg in der Waldsiedlung. Zumindest unter den Gästen. An den Tischen wird gelacht und geredet, leere Bänke sucht man vergebens. Trotzdem blicken die Veranstalter von der Pfarrgemeinde St. Franziskus mit gemischten Gefühlen auf die Saison zurück. „Das Ergebnis ist enttäuschend“, sagt Pastoralreferent Wilhelm Heek.

In diesem Jahr seien Insgesamt zu wenig Besucher gekommen. Das lag natürlich an der Corona-Krise, die den Veranstaltern einen dicken Strich durch die Rechnung machte. Eröffnet wurde die Saison in Hamm erst am 1. Juli. Sonst geht es schon Anfang Mai los. Auf dem Gelände, auf dem sich sonst Hunderte Gäste frei bewegen, war in diesem Jahr nur die Aufstellung von 30 Tischen genehmigt. Wer daran sitzen wollte, musste sich zuvor telefonisch anmelden. Maximal acht Personen pro Tisch waren erlaubt.

Marl: Corona-Regeln sorgen für unschönen Nebeneffekt

Unschöner Nebeneffekt: Meldeten sich weniger als acht Gäste an, blieben die restlichen Sitzplätze leer. Das Zusammensetzen unterschiedlicher Gruppen war nicht gestattet. Wegen der geringeren Gästezahl wurde allerdings auch weniger Personal benötigt.

„Wir wollen den Menschen in dieser schwierigen Situation etwas anbieten und sie davor bewahren, irgendwann zu Hause zu vereinsamen“, erklärt Pastor Müller die Motivation für sein Engagement. Dass die Menschen in Marl durchaus Bedarf nach Ablenkung von Corona haben, zeigte sich teilweise bei der Nachfrage nach den Plätzen. Wenn gutes Wetter angekündigt war, hieß es nach 20 Minuten: ausgebucht. Ein Großteil der Einnahmen geht als Spende unter anderem an die Schwester Vulmara-Stiftung in Indien.

Ein weiterer Biergarten öffnete in diesem Jahr an der Vest-Alm in Marl-Sinsen seine Pforten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Der Parkplatz ist fertig, wird er noch gebraucht?
Der Parkplatz ist fertig, wird er noch gebraucht?
Der Parkplatz ist fertig, wird er noch gebraucht?
Kommunalwahl 2020 in Marl: Werner Arndt gewinnt die Stichwahl klar
Kommunalwahl 2020 in Marl: Werner Arndt gewinnt die Stichwahl klar
Kommunalwahl 2020 in Marl: Werner Arndt gewinnt die Stichwahl klar
Coronavirus in Marl: Dieser Kindergarten ist geschlossen
Coronavirus in Marl: Dieser Kindergarten ist geschlossen
Coronavirus in Marl: Dieser Kindergarten ist geschlossen
Dürfen die Geschäfte in Marl am Sonntag öffnen? Gericht hat entschieden
Dürfen die Geschäfte in Marl am Sonntag öffnen? Gericht hat entschieden
Dürfen die Geschäfte in Marl am Sonntag öffnen? Gericht hat entschieden
Was Bürgermeister Werner Arndt an seinem Job in Marl liebt
Was Bürgermeister Werner Arndt an seinem Job in Marl liebt
Was Bürgermeister Werner Arndt an seinem Job in Marl liebt

Kommentare