+
Der Räuber bedrohte die drei Mitarbeiter in Marl-Brassert mit einer Schusswaffe. 

Aufregung in Lebensmittelgeschäft

Blasser Räuber hat Pech: Darum scheitert sein Überfall auf einen Laden in Brassert kläglich

  • schließen

Ein Räuber will fette Beute in einem Lebensmittelgeschäft in Marl machen, aber steht am Ende ganz dumm da. Die Polizei Recklinghausen berichtet, warum der Überfall kläglich scheitert.

  • Überfall auf ein Lebensmittelgeschäft in Marl-Brassert am Freitag, 20. März
  • Der bewaffnete Täter fordert Bargeld
  • Doch er hat die Rechnung ohne die drei Mitarbeiter gemacht

Die Polizei Recklinghausen fahndet nach einem Räuber, der am Freitagabend ein Lebensmittelgeschäft in Marl-Brassert überfallen hat. Am Ende stand der Mann aber mit leeren Händen da, weil der Laden Sicherheitsvorkehrungen getroffen hatte.

Überfall in Marl: Räuber steht vor verschlossenem Safe

Wie die Behörde berichtet, hatte der Kriminelle das Gebäude um 21.15 Uhr betreten und die drei Angestellten - im Alter von 33 bis 44 Jahren - mit einer Schusswaffe bedroht. Er verlangte die Herausgabe des Bargeldes. Aber da konnten die Mitarbeiter trotz der Bedrohung nur abwinken - denn das Geld befand sich in einem verschlossenen Safe, auf den sie ebenfalls keinen Zugriff hatten.

Also verließ der Täter das Geschäft unverrichteter Dinge und flüchtete ohne Beute in unbekannte Richtung. Die Angestellten kamen mit dem Schrecken davon.

Überfall in Marl: Polizei Recklinghausen veröffentlicht Täterbeschreibung

Der Täter wird wie folgt beschrieben: ca. 1,80 m groß, sehr schlank, bekleidet mit grauer Kapuzenjacke und Jeanshose, trug bei Tatausführung eine Art Ski-Maske und Handschuhe sprach Deutsch mit Akzent, auffallend blaue Augen, blasse Hautfarbe.

Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 02361/55-0 mit der Polizei Recklinghausen in Verbindung zu setzen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Ein Räuber soll in Marl, Essen, Bottrop und Oberhausen Spielhallen und Tankstellen überfallen haben. Die Polizei sucht den Tatverdächtigen mit Fahndungsfotos.

Drei Feuerwehreinsätze in kürzester Zeit in Gelsenkirchen. Heimrauchmelder verhindern Schlimmeres.

Ebenfalls in Gelsenkirchen wurde dagegen eine Bäckerei überfallen. Maskierte Männer bedrohten die Angestellte.

Mit einem Messer und einer Schusswaffe haben drei Unbekannte in Bottrop zwei Männer bedroht. Die Polizei bittet um Hinweise.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mundschutz gegen Coronavirus selber nähen - Stadt Essen veröffentlicht eine Anleitung
Mundschutz gegen Coronavirus selber nähen - Stadt Essen veröffentlicht eine Anleitung
Planierraupen fräsen eine Schneise durch die Felder - das passiert an der Verbandsstraße    
Planierraupen fräsen eine Schneise durch die Felder - das passiert an der Verbandsstraße    
Video
„Lesen trotz(t) Krise“ - Gudrun Güth liest Gedichte | cityInfo.TV
„Lesen trotz(t) Krise“ - Gudrun Güth liest Gedichte | cityInfo.TV
Von Corona-Krise überrascht: Zirkus Alessio strandet auf Sportplatz
Von Corona-Krise überrascht: Zirkus Alessio strandet auf Sportplatz
Covid-19, Coronavirus, Infizierte und Todesfälle: Was die Zahlen aussagen - und was nicht
Covid-19, Coronavirus, Infizierte und Todesfälle: Was die Zahlen aussagen - und was nicht

Kommentare