Tina Kraft stellte in der MZ-Redaktion neue Spiele vor.
+
Tina Kraft stellte in der MZ-Redaktion neue Spiele vor.

Alternative zu PlayStation und Xbox

Corona sorgt für Brettspiel-Boom: Marler Expertin stellt neue Trends vor

  • Patrick Köllner
    vonPatrick Köllner
    schließen

Es müssen nicht immer PlayStation oder Xbox sein. Durch die Corona-Krise sind Brettspiele verstärkt angesagt.

Knapp 30 Jahre lang leitete Tina Kraft die Marler Spieliothek, bevor sie im Oktober 2016 in den Ruhestand ging. Wenn es um Spiele geht, macht ihr wohl niemand etwas vor. Sie kennt wie im letzten Jahr wieder alle Trends und weiß, welche Neuheiten angesagt sind. Ob sich neue Spiele aber wirklich lohnen, finden Spieler natürlich am besten selbst heraus – beim Spielen. Umso besser, dass Tina Kraft für ihren Besuch in unserer Redaktion gleich einen ganzen Stapel neuer Spiele mitbringt.

Als Erstes testen wir das Geschicklichkeitsspiel Trilos (ab 6 Jahren, Preis ca. 18 Euro). Dabei müssen verschiedene Plastikformen schnell auf farblich passende Unterlagen gelegt werden – mit steigendem Schwierigkeitsgrad. „Trilos kann man übrigens auch alleine spielen“, sagt Tina Kraft und berichtet von einem ihrer beiden Enkel, der sich nach Kennenlernen des Spiels mit viel Freude stundenlang damit beschäftigte.

Bei Magnefix (ab 6 Jahren, ca. 25 Euro) geht es um kleine magnetische Rahmen, die in bestimmten Konstellationen zusammengeführt werden müssen. „Das ist ein Spiel für Familien, in dessen Aufgaben man sich immer weiter reindenken kann“, erklärt Tina Kraft.

Relativ rasch zugänglich ist Ligretto (ab 8 Jahren, ca. 20 Euro). Hier gilt es, einen Stapel kleiner Karten zügig auf einem Brett anzulegen. Wer als erster Spieler nichts mehr auf der Hand hat, gewinnt. Ein nicht selten eintretender Effekt bei Ligretto ist, dass die Teilnehmer mit zunehmender Spielkenntnis immer schneller werden, was den Ablauf einer Runde betrifft.

Etwas kniffliger ist Spukstaben (ab 10 Jahren, ca. 16 Euro). Bis zu vier Spieler lösen dabei Wortspielereien. Wer den Druck erhöhen möchte, kann die mitgelieferte Sanduhr aufstellen, bis zu deren Ablauf die verschiedenen Rätsel gelöst werden müssen.

Als Nächstes kommt 5211 Azul (ab 8 Jahren, ca. 13 Euro) auf den Tisch. „Das Spielprinzip ist einfach und faszinierend zugleich“, verspricht Tina Kraft, während sie die Karten verteilt. Und tatsächlich: Der Mix aus Kartenablegen und Punktesammeln ist leicht zu verstehen und erzeugt nach nur wenigen Runden Lust auf die nächste Partie.

Zum Abschluss probieren wir Krazy Pix aus (ab 10 Jahren, ca. 18 Euro). Mit Symbolkarten müssen Begriffe dargestellt werden, die Mitspieler erraten sollen. Dabei gibt es Aufgaben wie „Mondkrater“, aber auch Begriffe wie „Brustvergrößerung“, die durch einen roten Strich auf der Karte als nicht für Kinder geeignet markiert sind.

Spieler setzen auf Neuheiten und Klassiker

„Der Umsatz mit Brettspielen hat in diesem Jahr um etwa 30 Prozent zugenommen“, sagt die ehemalige Spieliothek-Leiterin Tina Kraft. Ein Grund dafür ist die Corona-Krise, wegen der viele Menschen zu Hause bleiben. Laut Tina Kraft sind Brettspiele eine beliebte Alternative zum Zeitvertreib. Kunden würden jedoch nicht nur zu Neuheiten greifen. Klassiker wie das zeitlose Monopoly seien weiter angesagt. Damit neue Spiele schnell Spaß machen, empfiehlt Tina Kraft, dass ein Teilnehmer die Regeln bereits kennt und an die Neueinsteiger vermitteln kann. Hinweis: Alle vorgestellten Spiele sind bereits im Handel erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Brand in Marl-Brassert: Mehrfamilienhaus ist unbewohnbar  - so geht es den  Betroffenen
Brand in Marl-Brassert: Mehrfamilienhaus ist unbewohnbar - so geht es den Betroffenen
Brand in Marl-Brassert: Mehrfamilienhaus ist unbewohnbar - so geht es den Betroffenen
Leerstand ist auf dieser Marler Straße ein Fremdwort
Leerstand ist auf dieser Marler Straße ein Fremdwort
Leerstand ist auf dieser Marler Straße ein Fremdwort
Coronavirus in Marl: Der Kreis meldet den 41. Todesfall
Coronavirus in Marl: Der Kreis meldet den 41. Todesfall
Coronavirus in Marl: Der Kreis meldet den 41. Todesfall
Polsumer hatten magische Begegnungen mit Siegfried und Roy
Polsumer hatten magische Begegnungen mit Siegfried und Roy
Polsumer hatten magische Begegnungen mit Siegfried und Roy
Abendlicher Unfall auf der Autobahn 43 bei Marl-Sinsen - das ist passiert
Abendlicher Unfall auf der Autobahn 43 bei Marl-Sinsen - das ist passiert
Abendlicher Unfall auf der Autobahn 43 bei Marl-Sinsen - das ist passiert

Kommentare