Schulstart mit Tornister
+
Schultornister gehören für die Erstklässler zur Grundausstattung.

Verein schießt 3500 Euro an Spendengeldern zu

Marl: Deshalb verteilt der Kinderschutzbund neue Tornister für den guten Schulstart

  • Thomas Brysch
    vonThomas Brysch
    schließen

Wenn für die Marler Kindergartenkinder die Einschulung näher rückt, kommt es auch für sie auf die richtige Ausstattung an. Ganz wichtig ist da natürlich der Schultornister. Doch der kostet eine Menge Geld – das nicht alle Eltern haben.

Der Deutsche Kinderschutzbund (DKSB) in Marl hat am Freitag für leuchtende Kinderaugen gesorgt: In den sieben Stadtteilbüros der Jugendsozialarbeit hat der gemeinnützige Verein insgesamt 60 schmucke Schulranzen für Erstklässler und 20 Rücksäcke für die kommenden Fünftklässler verteilt – natürlich unter Corona-Bedingungen. „Jedes der sieben Büros hat Termine mit einer bedürftigen Familie vereinbart, in der ein Kind in die Schule kommt“, sagt Claudia Serschen, Diplomsozialpädagogin und Kinderschutzfachkraft beim DKSB Marl: „Wir halten alle Abstands- und Hygieneregeln ein. Da kann nichts passieren.“

Neuer Tornister kostet bis zu 250 Euro

Schulranzen sind heute ein teurer Spaß. Neu kosten sie zwischen 100 und 250 Euro. Und auch in diesem Alter vergleichen die Kinder gerne einmal. Damit so niemand ausgegrenzt wird und ein guter Schulstart gelingt, hat der Kinderschutzbund Marl die Tornister aus dem Teilhabepaket und aus Spenden finanziert. 3500 Euro hat der Verein zugeschossen – ein enormer Kraftakt. Und er hat über Großhändler einen Einkaufspreis erzielt, den Privatpersonen niemals hätten aushandeln können. Verschenkt werden die Tornister allerdings nicht. Das ist natürlich auch für die bedürftigen Eltern eine Frage der Ehre. Sie kaufen den Tornister – zu einem Preis, den sie stemmen können.

„Mit dem Teilhabepaket kommt man nicht weit“

Das Schöne an der Sache: Der Erstklässler-Tornister einer namhaften Firma ist gut gefüllt, mit einem Etui, Buntstiften, Lineal, Radiergummi, Anspitzer und sogar mit einem Sportbeutel. Alle Eltern, die ihre Kinder zur Einschulung schicken, kennen die lange Liste an Dingen, mit denen die i-Dötzchen ausgestattet werden müssen. „Mit den 100 Euro aus dem Teilhabepaket zum Schuljahresbeginn kommt man da nicht weit“, so Claudia Serschen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Bizarre Belästigung auf dem Friedhof - Wer oder was steckt dahinter?
Bizarre Belästigung auf dem Friedhof - Wer oder was steckt dahinter?
Bizarre Belästigung auf dem Friedhof - Wer oder was steckt dahinter?
Marl: Immer mehr Infektionen und weiter steigender Inzidenzwert
Marl: Immer mehr Infektionen und weiter steigender Inzidenzwert
Marl: Immer mehr Infektionen und weiter steigender Inzidenzwert
War es ein Mordversuch? Angeklagter (20) aus Marl äußert sich vor Gericht
War es ein Mordversuch? Angeklagter (20) aus Marl äußert sich vor Gericht
War es ein Mordversuch? Angeklagter (20) aus Marl äußert sich vor Gericht
Warum der Start mit kostenlosen Corona-Schnelltests in Marl holprig verlief
Warum der Start mit kostenlosen Corona-Schnelltests in Marl holprig verlief
Warum der Start mit kostenlosen Corona-Schnelltests in Marl holprig verlief
Einkaufen nur mit negativem Schnelltest: Wo man in Marl Teststellen findet
Einkaufen nur mit negativem Schnelltest: Wo man in Marl Teststellen findet
Einkaufen nur mit negativem Schnelltest: Wo man in Marl Teststellen findet

Kommentare