+
Stück für Stück reißt der Bagger das ehemalige Wohnhaus am Nachtigallenweg ab.

Abriss dauert mehrere Tage

Dieses Haus in Marl wird abgerissen - 28 neue Wohnungen sollen hier entstehen

  • schließen

Bereits im November letzten Jahres wurde das fast 60 Jahre alte Gebäude entkernt. Eine Sanierung hätte sich nicht gelohnt. Nun sollen hier moderne Wohnungen entstehen.

Es kracht und staubt ordentlich in Marl - hier wird ein Haus abgerissen. Mächtige Betonstücke bricht der Bagger einer Dortmunder Abbruchfirma aus dem Haus am Nachtigallenweg 5. Damit der Staub nicht durch die Luft wirbelt, sondern gebunden wird, spritzt ein Bauarbeiter mit dem Schlauch einen kräftigen Wasserstrahl auf die Ruine. Seit gestern wird das ehemalige neuma-Wohnhaus abgerissen. Mehrere Tage wird der Abbruch dauern.

Entkernung bereits im November in Marl

Im November letzten Jahres wurde das fast 60 Jahre alte Gebäude entkernt. Eine Sanierung hätte sich nicht gelohnt, sagt neuma-Geschäftsführer Christoph Thier: Die Kleinstwohnungen waren nicht zeitgemäß, standen zum Teil sogar leer. Auf dem Gelände will die städtische Wohnungsgesellschaft zwei neue Häuser mit 28 Wohnungen bauen. Das Bauordnungsamt habe die Genehmigung für Ende Januar zugesagt, so Christoph Thier: „Wir sind dabei, die Arbeiten für den Rohbau auszuschreiben. Die Erdarbeiten sind vergeben.“ 

Marler sollen 2021 einziehen

Läuft alles glatt, sollen die neuen Häuser im Frühjahr 2021 fertig sein. Die Mieter werden auf drei Etagen und einem Staffelgeschoss wohnen. Alle Wohnungen sollen Balkon oder Terrasse haben, die Mieter erreichen sie mit dem Aufzug barrierefrei. Die Bäder werden mit modernen Duschen und flachen Böden ausgestattet. Märkte sind in direkter Nähe, die Busanbindung ist gut. 4,5 Millionen Euro investiert die neuma in das Bauprojekt – Abrisskosten inbegriffen. Interessierte erkundigen sich bereits nach den neuen Wohnungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Das Maritimo-Freizeitbad in Oer-Erkenschwick wird saniert
Das Maritimo-Freizeitbad in Oer-Erkenschwick wird saniert
Stadtverwaltung schlägt Alarm: Zu viele Binden und Feuchttücher im Abwasser
Stadtverwaltung schlägt Alarm: Zu viele Binden und Feuchttücher im Abwasser
Mann stirbt bei Wohnhaus-Explosion– Ermittler gehen von Suizid aus
Mann stirbt bei Wohnhaus-Explosion– Ermittler gehen von Suizid aus
Kurzarbeit und Coronavirus: Welche Rechte Mieter aus Dortmund jetzt haben - und welche neu sind
Kurzarbeit und Coronavirus: Welche Rechte Mieter aus Dortmund jetzt haben - und welche neu sind
Dreister Diebstahl auf einem Hertener Friedhof
Dreister Diebstahl auf einem Hertener Friedhof

Kommentare