Bei den Gewerbetreibenden in der Fußgängerzone herrscht Frust. 
+
Bei den Gewerbetreibenden in der Fußgängerzone herrscht Frust. 

Probleme im Stadtteil

"Das war einmal ein Super-Stadtteil, aber es wird immer weniger" - in Hüls herrscht dicke Luft

  • Martina Möller
    vonMartina Möller
    schließen

Die Anlieger der Hülsstraße in Marl wünschen sich Veränderungen. Es sei seit langer Zeit nichts passiert.

Die Anwohner an der Hülsstraße sind enttäuscht. Die Aufbruchstimmung früherer Tage ist futsch. "Das war einmal ein Super-Stadtteil, aber es wird immer weniger“, sagt Hans Stoffer. Dennoch hat seine Tochter es riskiert, ihr Geschäft für Taschenmode von der Ecke Hülsstraße/Victoriastraße im Sommer 2019 in ein weitaus größeres Ladenlokal mitten in der Fußgängerzone zu verlegen. „Es hat uns nicht geschadet“, so Hans Stoffer. Trotzdem stört ihn der Zustand der Einkaufsstraße. Aus der Werbegemeinschaft ist das Unternehmen ausgetreten, „weil sich hier nichts tut“, wie Hans Stoffers es formuliert. Aus seiner Sicht wäre schon viel gewonnen, wenn in der Fußgängerzone vorerst kleine Verbesserungen geschaffen würden.

Keine Aufbruchstimmung in Marl  

„Warum wird nicht mal richtig sauber gemacht und für kleines Geld eine vernünftige Bepflanzung in die Kübel gesetzt“, sagt er mit Blick auf üppig wuchernden Bambus. Für Peter Tudyka, dessen Familie seit mehr als 50 Jahren das Café Tudyka am Lipper Weg eingangs der Fußgängerzone betreibt, gibt es schon viel zu lange nur Ideen und Pläne: „1999 haben wir für die Aktion ,Bausteine für Hüls‘ 125.000 D-Mark gesammelt, um Veränderungen anzustoßen – passiert ist nichts. 

Dass einige kleine Betriebe im Hülser Zentrum keine Gewerbesteuer zahlen, ist für den Hülser Geschäftsmann ein Alarmsignal. „Die liegen einfach unter der Bemessungsgrenze und müssen um ihre Existenz kämpfen.“ Die Frustration bei Gewerbetreibenden sei hoch, „die haben einfach keine Lust mehr“. Ein weiterer Kritikpunkt des Hülsers ist der Gewerbesteuersatz, der in Marl bei 530 Punkten und damit an der Spitze der Städte imKreis Recklinghausen liegt. Bundesweit beträgt der durchschnittliche Hebesatz 402 Punkte. „Ich habe mich regelrecht erschrocken, als ich das gelesen habe“, so Tudyka. „Als ich bei der Werbegemeinschaft anfing, gab es in Hüls schon Probleme“, sagt die stellvertretende Vorsitzende Susanne Bee. „Aber damals herrschte Aufbruchstimmung. Das ist heute nicht mehr so.“

Marl-Hüls: Ein Stadtteil in der Krise | cityInfo.TV

Marl-Hüls: Ein Stadtteil in der Krise | cityInfo.TV

Marler Politiker Jens Vogel: „Resignation ist nicht angebracht“ 

Für Jens Vogel (SPD), Vorsitzender im Stadtplanungsausschuss, stellt sich die Situation für den Umbau der Fußgängerzone in Hüls so dar: Die Mehrheit des Ausschusses wolle einen weiteren Termin mit Bezirksregierung und Land NRW abwarten. „Es ist unklug, nach außen das Signal zu senden, dass Fördermittel bei der Hülsstraße unbedeutsam sind“, schreibt er in einer Stellungnahme. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Baustelle sorgt für Zugausfälle der S 2 - Schienenersatzverkehr wird eingerichtet
Baustelle sorgt für Zugausfälle der S 2 - Schienenersatzverkehr wird eingerichtet
36-Jähriger raubt Auto - um damit zur Freundin zu fahren
36-Jähriger raubt Auto - um damit zur Freundin zu fahren
Versuchter Mord an Lehrer: Ex-Schüler zu Haftstrafe verurteilt
Versuchter Mord an Lehrer: Ex-Schüler zu Haftstrafe verurteilt
Transfer-Ticker zum S04: Hamza Mendyl weckt erste Begehrlichkeiten 
Transfer-Ticker zum S04: Hamza Mendyl weckt erste Begehrlichkeiten 
Schalke 04: Auszahlung der Anleihen-Dividende am Dienstag gefährdet? Das sagt der Verein
Schalke 04: Auszahlung der Anleihen-Dividende am Dienstag gefährdet? Das sagt der Verein

Kommentare