Dieses Haus am neuen Kreisverkehr an der Römer-/Carl-Duisberg-Straße soll abgerissen und durch eine Kita ersetzt werden.
+
Dieses Haus am neuen Kreisverkehr an der Römer-/Carl-Duisberg-Straße soll abgerissen und durch eine Kita ersetzt werden.

Mitten in Marl-Hüls

Entsteht ein neuer Kindergarten am Kreisverkehr ?

  • vonClaus Pawlinka
    schließen

An einem Kreisverkehr in Marl-Hüls soll ein Haus abgerissen und durch einen Neubau für eine Kita ersetzt werden. Der Träger der Einrichtung steht bereits fest.

Ein Dachstuhlbrand vor etwa drei Jahren machte das Haus an der Carl-Duisberg-Straße 3 unbewohnbar. Seitdem steht das Haus leer, das Dach wurde notdürftig geflickt. Jetzt steht fest: An dieser Stelle will die Stadt Marl eine neue Kindertagesstätte bauen. Das bestätigte Stadtsprecher Daniel Rustemeyer auf Nachfrage. Mit einem Investor sei man bereits in intensiven Verhandlungen. Geplant sei, das Gebäude nach dessen Abriss durch einen Neubau zu ersetzen. Bedarf gibt es in Marl jedenfalls reichlich, denn Kita-Plätze sind bekanntlich Mangelware.

Marl: Gebäude wird sauber gehalten

Das Gebäude gehört zum Bestand des Wohnungsunternehmens Vivawest. Die Firma unterstützt das Anliegen der Stadt Marl, auf dem Grundstück einen Kindergarten zu errichten. Vivawest hält die Fläche für das Projekt frei – und sauber. Dazu teilt Unternehmenssprecher Gregor Boldt mit: „Das Grundstück wird von uns in regelmäßigen Abständen in Augenschein genommen. Und wenn wir Hinweise auf ein Müllproblem bekommen, kümmern sich unsere zuständigen Kollegen vor Ort zeitnah um die Angelegenheit.“ Sobald die laufenden Verhandlungen zwischen der Stadt Marl und einem Investor abgeschlossen werden, könne mit der Neugestaltung des Grundstücks begonnen werden, so Gregor Boldt.

Marl: ASB will seine erste Kita in der Stadt einrichten

Der Träger der neuen Einrichtung an der Carl-Duisberg-Straße steht bereits fest. Nach Beschluss der Politik wird der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) die neue Kindertagesstätte in Hüls-Nord betreiben. Geschäftsführerin Lorraine Hofer hatte das Kita-Konzept des ASB in der September-Sitzung des Kinder- und Jugendausschusses vorgestellt und den Zuschlag bekommen.

Der Arbeiter-Samariter-Bund hat in Marl noch keine eigene Kita, deutschlandweit aber rund 22.000 Einrichtungen – davon eine in Essen und fünf in Münster. Unabhängig von den Plänen des ASB soll auch in Alt-Marl soll ein neuer Kindergarten entstehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Einbrecher am Brüggeweg in Marl holen teure E-Bikes und hochwertiges Werkzeug aus Garagen
Einbrecher am Brüggeweg in Marl holen teure E-Bikes und hochwertiges Werkzeug aus Garagen
Einbrecher am Brüggeweg in Marl holen teure E-Bikes und hochwertiges Werkzeug aus Garagen
66-Jährige wollte ihren Ehemann töten - ausgerechnet am Hochzeitstag
66-Jährige wollte ihren Ehemann töten - ausgerechnet am Hochzeitstag
66-Jährige wollte ihren Ehemann töten - ausgerechnet am Hochzeitstag
Marl: Einbrecher suchen nur wertvolle Beute
Marl: Einbrecher suchen nur wertvolle Beute
Marl: Einbrecher suchen nur wertvolle Beute
Marl in der Coronavirus-Pandemie: Inzidenzwert liegt weiter über 100
Marl in der Coronavirus-Pandemie: Inzidenzwert liegt weiter über 100
Marl in der Coronavirus-Pandemie: Inzidenzwert liegt weiter über 100
Wut über Hecken-Kahlschlag in Marl: Jetzt können alle in die privaten Gärten sehen
Wut über Hecken-Kahlschlag in Marl: Jetzt können alle in die privaten Gärten sehen
Wut über Hecken-Kahlschlag in Marl: Jetzt können alle in die privaten Gärten sehen

Kommentare