Dem Charakter eines Fachwerk-Städtchens sollen die Fassaden der Outlet-Stores ähneln.
+
Dem Charakter eines Fachwerk-Städtchens sollen die Fassaden der Outlet-Stores ähneln.

Neuer Name

Eröffnung des neuen Outlet-Centers in Marl verschiebt sich um zwei Wochen - aus diesem Grund

  • Heinz-Peter Mohr
    vonHeinz-Peter Mohr
    schließen
  • Randolf Leyk
    Randolf Leyk
    schließen

Aufgeschoben ist bekanntlich nicht aufgehoben. Die Eröffnung des neuen Outlet-Centers im Marler Stern verzögert sich. Das ist der Grund.

  • Outlet-Center in Marl soll am 10. September eröffnet werden.
  • 12 bis 15 Geschäfte sollen sich dann präsentieren.
  • Name des Centers lautet „Fashion Outlet Marl“.

Wegen der Corona-Pandemie haben sich die Bauarbeiten leicht verzögert. Am 10. September sollen sich die ersten 12 bis 15 Geschäfte der Öffentlichkeit präsentieren. In der oberen Ladengasse des Einkaufszentrums Marler Stern tut sich eine Menge. Die Fassaden der ersten Geschäfte des neuen Outlet-Centers sind schon fertig. Mit echtem Klinker ähneln sie eher Läden in einem Fachwerkstädtchen. Zuletzt kam es im Marler Stern zu einem Unfall, als bei Bauarbeiten eine Wand einstürzte.

Neuer Name für Outlet-Center in Marl

Auch der Name ist neu. „Fashion Outlet Marl“ ist die offizielle Bezeichnung - nicht mehr wie angedacht "Marlet". Der neue Name sei für die Kunden in Marl einfacher zu merken, betont Kristofer Jürgensen, Geschäftsführer der Outlet Evolution Services GmbH. Die Firma hat übrigens bereits zuvor die Hanse Outlets bei Rostock entwickelt.

Marl: Geplant sind 70 bis 90 Ladenlokale

Welche Geschäfte nun im Outlet-Center eröffnen, wird noch nicht verraten. Das soll erst kurz vor der Eröffnung passieren. Sie sollen nicht nur „Fashion“ bieten. Wie berichtet, soll das Marler Outlet-Center zu den zehn größten in Deutschland gehören. 70 bis 90 Geschäfte sollen im Obergeschoss des Sterns auf über 15.000 Quadratmeter Verkaufsfläche Markenware mit mindestens 30 Prozent Rabatt verkaufen. 

Geplant ist außerdem eine Kinderbetreuung mit Spiel-Bereichen und eine für Outlet-Center untypisch große Gastronomie. Kristofer Jürgensen sagt: „Wir schaffen 400 bis 500 Arbeitsplätze, investieren einen zweistelligen Millionenbetrag.“ Zu Beginn sollen 50 Arbeitsplätze inklusive Support entstehen. 

Übrigens gibt es im Marler Stern laut Leserumfrage das beste Eis der Stadt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

André Fischer aus Marl ist als „Ninja Warrior Germany“ dabei
André Fischer aus Marl ist als „Ninja Warrior Germany“ dabei
André Fischer aus Marl ist als „Ninja Warrior Germany“ dabei
Coronavirus in Marl: Dieser Kindergarten ist geschlossen
Coronavirus in Marl: Dieser Kindergarten ist geschlossen
Coronavirus in Marl: Dieser Kindergarten ist geschlossen
Darum will Brian Nickholz für Marl in den Bundestag gehen
Darum will Brian Nickholz für Marl in den Bundestag gehen
Darum will Brian Nickholz für Marl in den Bundestag gehen
Diese Brücke in Marl ist eine Stolperfalle - darum fordern Anwohner eine Sanierung
Diese Brücke in Marl ist eine Stolperfalle - darum fordern Anwohner eine Sanierung
Diese Brücke in Marl ist eine Stolperfalle - darum fordern Anwohner eine Sanierung
Dürfen die Geschäfte in Marl am Sonntag öffnen? Gericht hat entschieden
Dürfen die Geschäfte in Marl am Sonntag öffnen? Gericht hat entschieden
Dürfen die Geschäfte in Marl am Sonntag öffnen? Gericht hat entschieden

Kommentare