+
Voller Vorfreude aufs Volksparkfest (v. l.): Iris Matheus (Stadtmarketing), Ingrid Heinen (Marl-Creil-Pendle), Daniel Hadamczik (Stadtmarketing), Zumba-Trainerin Eva Liaka, Bürgermeister Werner Arndt, Brigitte Kirner (Unicef), Peter Weiler (Guido-Heiland-Bad), Sänger Martin Madeja und Stadt-Azubi Philipp Lange

Erstmals schweben Fesselballons

Marl feiert  Volksparkfest mit Freunden aus Europa - 60 Vereine machen mit

  • schließen

Am 3. Oktober feiert die Stadt zum 28. Mal ihr größtes Fest: 60 Vereine machen beim Volksparkfest mit. Auch Gäste aus den europäischen Partnerstädten kommen.

In einem Zelt zeigen die sechs Marler Partnerschaftsvereine beim Volksparkfest, was Europa kulinarisch zu bieten hat. Marl freut sich auf den Chor „C4“ aus der französischen Partnerstadt Creil: 40 Jugendliche werden am 3. Oktober zweimal auf der Bühne im Park auftreten. Sogar beim Mittagsgebet im Kölner Dom werden die Creiler singen – das hat der Partnerschaftsverein für sie organisiert.

Der ganze Park wird am Donnerstag von 11 bis 18 Uhr bespielt, kündigt der städtische Marketing-Leiter Daniel Hadamczik an. Sein Team organisiert das Volksparkfest und erhält noch immer Anmeldungen: Es gibt den Kunsthandwerkerund Kreativmarkt entlang der Ophoffstraße, die Allee der Vereine am Teich und die Allee der Parteien neben der Bühne.

Mühlentag und Zumba

Zumba-Gruppen des TSC Schwarz-Silber werden die Bühne als Trainingsstätte nutzen. Interessierte können mitmachen: Zumba Gold richtet sich an Menschen mit Rücken- und Knieproblemen, Zumba Fitness spricht Leute an, die sich auspowern wollen. 

Wie in jedem Jahr beim Volksparkfest laden der Heimatverein Marl und die Mühlradfreunde zum Alt-Marler Mühlentag ein: In der alten Wassermühle von 1415 können Besucher den Müllern beim Mahlen von Getreide und Schrot zuschauen. Nebenan in der historischen Schmiede bearbeiten Schmiede das heiße Eisen, und Drechsler alte Holzklötze. Die Mühlradsänger geben Moritaten zum Besten, ihre Frauen servieren Schmalz- und Schinkenbrote - diesmal nur in Stofftüten.

Martin Madeja auf der Bühne

Auch das Guido-Heiland-Bad ist Festschauplatz: Hier spielt die Band „Löwenherz“. Die Taucher des VfL Hüls und der deutsche Meister im Stand Up Paddling, Oliver Lynen, stellen ihre Sportart vor. Im Mehrzweckbecken lassen Modellbauer ihre Boote zu Wasser. Mutige können den Kneipp-Weg und den „Pfad der Sinne“ testen. 

Auf der Bühne ist den ganzen Tag über Musikprogramm - unter anderem mit der Band "Zeit-Flug" um "X-Factor"-Finalist Martin Madeja.

Mehrere Straßen in Marl sind gesperrt 

Bei gutem Wetter – aktuellen Prognosen zufolge sieht es danach aus – wird der Club Ballonsport Marl im Stadion zum ersten Mal Fesselballons starten lassen. Kinder können einen begehbaren Ballon erkunden. 

Parkplätze stehen am 3. Oktober nur begrenzt zur Verfügung. Die Vikariestraße, Ophoffstraße, Guido-Heiland-Straße und Friedrich-Ebert-Straße sind ganz oder teilweise gesperrt. Am besten sollte man also zum Volksparkfest radeln oder mit Bus und Bahn kommen.

Das komplette Bühnenprogramm

Straßensperrungen

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Verdacht bestätigt: 33-Jährige wurde vor dem Brand in Datteln erstickt
Verdacht bestätigt: 33-Jährige wurde vor dem Brand in Datteln erstickt
Nächster Brücken-Tiefschlag: Sogar eine Freigabe in 2019 steht jetzt infrage
Nächster Brücken-Tiefschlag: Sogar eine Freigabe in 2019 steht jetzt infrage
Salutieren per Militärgruß - betroffener Vest-Verein nimmt Stellung: "Eine Aktion, die..."
Salutieren per Militärgruß - betroffener Vest-Verein nimmt Stellung: "Eine Aktion, die..."
Polizei erstattet nach türkischer Kundgebung Strafanzeige
Polizei erstattet nach türkischer Kundgebung Strafanzeige
"RE leuchtet": Verfolgen Sie den Vorlese-Rekordversuch im Live-Stream
"RE leuchtet": Verfolgen Sie den Vorlese-Rekordversuch im Live-Stream

Kommentare