+
Türchen 24 unseres Adventskalenders.

Foto-Adventskalender

Marl früher und heute - jeden Tag öffnet sich ein neues Türchen des Adventskalenders

  • schließen
  • Katharina Weber
    Katharina Weber
    schließen
  • André Wielebski
    André Wielebski
    schließen

Wie hat sich Marl in den letzten Jahrzehnten verändert? In unserem Foto-Adventskalender blicken wir zurück. Jeden Tag erscheint ein neuer Foto-Slider. Wir wünschen allen eine schöne Adventszeit!

In unserem Foto-Adventskalender 2019 präsentieren wir täglich ein neues Foto aus Marl. Der Fotograf bei allen neuen Bildern ist Ralf Deinl. Verschieben Sie einfach den Regler in der Mitte nach rechts oder links.

Hier finden Sie alle Adventskalener-Türchen in der Foto-Übersicht: 

Bildergalerie: Die Fotos unseres Adventskalenders im Überblick

Zwischen diesen Fotos an der Bergstraße, Ecke Römerstraße, in Hüls, liegen Jahrzehnte. Damals stand das Kaufhaus der Mitte noch, heute ist dort eine Spielhalle drin. © Josef Uhe
Zwischen diesen Fotos an der Bergstraße, Ecke Römerstraße, in Hüls, liegen Jahrzehnte. Damals stand das Kaufhaus der Mitte noch, heute ist dort eine Spielhalle drin. © Ralf Deinl
Das Guido-Heiland-Bad in Alt-Marl strahlt im Winter zwar nicht so schön wie im Sommer, wenn die Kinder herumtollen, aber auch in der kalten Jahreszeit gibt es vom Sprungturm einen schicken Schnappschuss. Aus der runden Uhr wurde eine quadratische, aber ansonsten blieb das Freibad ihrem Stil treu. © Josef Uhe
Das Guido-Heiland-Bad in Alt-Marl strahlt im Winter zwar nicht so schön wie im Sommer, wenn die Kinder herumtollen, aber auch in der kalten Jahreszeit gibt es vom Sprungturm einen schicken Schnappschuss. Aus der runden Uhr wurde eine quadratische, aber ansonsten blieb das Freibad ihrem Stil treu. © Ralf Deinl
Viel getan hat sich an der Breiten Str. 37 nicht. Aber hübscher ist es geworden. Vor 15 Jahren betrieb der Lindenhof auch schon das Restaurant, mit mehr Grün. © Josef Uhe
Viel getan hat sich an der Breiten Str. 37 nicht. Aber hübscher ist es geworden. Vor 15 Jahren betrieb der Lindenhof auch schon das Restaurant, mit mehr Grün. © Ralf Deinl
Die katholische Kirche St. Bartholomäus in Polsum – die Nachbarschaft muss inzwischen ohne die Brauerei auskommen. © Josef Uhe
Die katholische Kirche St. Bartholomäus in Polsum – die Nachbarschaft muss inzwischen ohne die Brauerei auskommen. © Ralf Deinl
Das Jahnstadtion im Laufe der Jahrzehnte. Viel hat sich nicht getan. Das Stadion eröffnete 1927, heute passen 25.000 Leute hinein. © Josef Uhe
Das Jahnstadtion im Laufe der Jahrzehnte. Viel hat sich nicht getan. Das Stadion eröffnete 1927, heute passen 25.000 Leute hinein. © Ralf Deinl
Der Y-Tunnel unter der Willy-Brandt-Allee in der Nähe des Busbahnhofs Marl hat sich in den letzten Jahren chic gemacht, dank des Sprayer-Wettbewerbs in diesem Jahr. © Josef Uhe
Der Y-Tunnel unter der Willy-Brandt-Allee in der Nähe des Busbahnhofs Marl hat sich in den letzten Jahren chic gemacht, dank des Sprayer-Wettbewerbs in diesem Jahr. © Ralf Deinl
Der Radweg der Lipper Weg in Drewer auf dem Weg zu Evonik hat sich nicht groß verändert. © Josef Uhe
Der Radweg der Lipper Weg in Drewer auf dem Weg zu Evonik hat sich nicht groß verändert. © Ralf Deinl
Der Flugplatz Loemühle in Hüls ist auch Jahrzehnte später noch der Startplatz für Flugzeuge und Hubschrauber. © Josef Uhe
Der Flugplatz Loemühle in Hüls ist auch Jahrzehnte später noch der Startplatz für Flugzeuge und Hubschrauber. © Ralf Deinl
Inzwischen müssen die Anwohner der Schillerstraße ohne die Gaststätte auskommen. 2010 stand das Fachwerkhaus noch. Jetzt steht das Grundstück seit Jahren brach. © Josef Uhe
Inzwischen müssen die Anwohner der Schillerstraße ohne die Gaststätte auskommen. 2010 stand das Fachwerkhaus noch. Jetzt steht das Grundstück seit Jahren brach. © Ralf Deinl
Im Chemiepark Marl hat sich viel verändert. Damals ragte noch das Logo der „Chemischen Werke Hüls“ über dem Gebäude. Inzwischen heißt das Industriegebiet offiziell „Chemiepark Marl“. © Josef Uhe
Im Chemiepark Marl hat sich viel verändert. Damals ragte noch das Logo der „Chemischen Werke Hüls“ über dem Gebäude. Inzwischen heißt das Industriegebiet offiziell „Chemiepark Marl“. © Ralf Deinl
Früher war ein wenig mehr Betrieb auf der oberen Ladenstraße des Marler Sterns. Aber wer weiß, vielleicht erlebt der Stern ja nun sein Revival. © Josef Uhe
Früher war ein wenig mehr Betrieb auf der oberen Ladenstraße des Marler Sterns. Aber wer weiß, vielleicht erlebt der Stern ja nun sein Revival. © Ralf Deinl
Die Kraftwerke im Chemiepark im Wandel der Zeit. © Josef Uhe
Die Kraftwerke im Chemiepark im Wandel der Zeit. © Ralf Deinl
Die Einkaufspassage auf der Hülsstraße, heute und 2012. © Josef Uhe
Die Einkaufspassage auf der Hülsstraße, heute und 2012. © Ralf Deinl
Früher ein Fliesen Sanitär-Geschäft, heute ein Wohnhaus: die Otto-Hue-Straße im Wandel der Zeit. © Josef Uhe
Früher ein Fliesen Sanitär-Geschäft, heute ein Wohnhaus: die Otto-Hue-Straße im Wandel der Zeit. © Ralf Deinl
Die Brücke zum Chemiepark Marl hat sich doch deutlich verändert. © Josef Uhe
Die Brücke zum Chemiepark Marl hat sich doch deutlich verändert. © Ralf Deinl
Kunst am Krankenhaus: 2002 stand das Kunstwerk am Marienhospital noch. © Josef Uhe
Kunst am Krankenhaus: 2002 stand das Kunstwerk am Marienhospital noch. © Ralf Deinl
Der Vest Tower ist ein Markenzeichen der Stadt. Vor ein paar Jahrzehnten sah es in Hüls noch anders aus: Weniger Autos, weniger Menschen, weniger Banken. © Josef Uhe
Der Vest Tower ist ein Markenzeichen der Stadt. Vor ein paar Jahrzehnten sah es in Hüls noch anders aus: Weniger Autos, weniger Menschen, weniger Banken. © Ralf Deinl
Damals gab es noch ein Kino auf der Hülsstraße. © Josef Uhe
Damals gab es noch ein Kino auf der Hülsstraße. © Ralf Deinl
11 Jahre Unterschied an Kreuzung Schillerstraße, Garmannstraße und Kaspar-Grove-Straße: Die alte Feuerwache ist nun ein Seniorenheim – mit Anbau. © J osef Uhe
11 Jahre Unterschied an Kreuzung Schillerstraße, Garmannstraße und Kaspar-Grove-Straße: Die alte Feuerwache ist nun ein Seniorenheim – mit Anbau. © Ralf Deinl
2012 sah die Loemühlen-Brücke noch nach einem Häufchen Elend aus. Inzwischen, dank privater Spender, ist der Weg über den See wieder gefahrlos zu meistern. © Josef Uhe
2012 sah die Loemühlen-Brücke noch nach einem Häufchen Elend aus. Inzwischen, dank privater Spender, ist der Weg über den See wieder gefahrlos zu meistern. © Ralf Deinl
Der Fahrradclub hat sich aus der Brassertstraße verabschiedet. Inzwischen ist die Werbeagentur news-media in die Häuser gezogen. © Josef Uhe
Der Fahrradclub hat sich aus der Brassertstraße verabschiedet. Inzwischen ist die Werbeagentur news-media in die Häuser gezogen. © Ralf Deinl
Die St.Georg-Kirche von der Hochstraße in Alt-Marl aus gesehen. © Josef Uhe
Die St.Georg-Kirche von der Hochstraße in Alt-Marl aus gesehen. © Ralf Deinl
Die Einkaufspassage der Hülsstraße im 7-Jahres-Wandel. © Ralf Deinl
Die Einkaufspassage der Hülsstraße im 7-Jahres-Wandel. © Ralf Deinl
Die berühmten Hügelhäuser in Marl haben sich gar nicht so viel verändert. Es ist eher mehr Betrieb vor den Häusern. © Josef Uhe
Die berühmten Hügelhäuser in Marl haben sich gar nicht so viel verändert. Es ist eher mehr Betrieb vor den Häusern. © Ralf Deinl

Türchen 24

Damals gab es noch ein Kino auf der Hülsstraße.

Türchen 23

Kunst am Krankenhaus: 2002 stand das Kunstwerk am Marienhospital noch.

Türchen 22

Die Brücke zum Chemiepark Marl hat sich doch deutlich verändert.

Türchen 21

Früher ein Fliesen Sanitär-Geschäft, heute ein Wohnhaus: die Otto-Hue-Straße im Wandel der Zeit. 

Türchen 20

Die Einkaufspassage auf der Hülsstraße, heute und 2012.

Türchen 19

Die Kraftwerke im Chemiepark im Wandel der Zeit.

Türchen 18

Früher war ein wenig mehr Betrieb auf der oberen Ladenstraße des Marler Sterns. Aber wer weiß, vielleicht erlebt der Stern ja nun sein Revival.

Türchen 17

Im Chemiepark Marl hat sich viel verändert. Damals ragte noch das Logo der „Chemischen Werke Hüls“ über dem Gebäude. Inzwischen heißt das Industriegebiet offiziell „Chemiepark Marl“.

Türchen 16:

Inzwischen müssen die Anwohner der Schillerstraße ohne die Gaststätte auskommen. 2010 stand das Fachwerkhaus noch. Jetzt steht das Grundstück seit Jahren brach.

Türchen 15:

Der Flugplatz Loemühle in Hüls ist auch Jahrzehnte später noch der Startplatz für Flugzeuge und Hubschrauber.

Türchen 14:

Der Radweg der Lipper Weg in Drewer auf dem Weg zu Evonik hat sich nicht groß verändert.

Türchen 13:

Der Y-Tunnel unter der Willy-Brandt-Allee in der Nähe des Busbahnhofs Marl hat sich in den letzten Jahren chic gemacht, dank des Sprayer-Wettbewerbs in diesem Jahr.

Türchen 12:

Das Jahnstadion im Laufe der Jahrzehnte. Viel hat sich nicht getan. Das Stadion eröffnete 1927, heute passen 25.000 Leute hinein.

Türchen 11:

Die katholische Kirche St. Bartholomäus in Polsum – die Nachbarschaft muss inzwischen ohne die Brauerei auskommen.

Türchen 10:

Viel getan hat sich an der Breiten Str. 37 nicht. Aber hübscher ist es geworden. Vor 15 Jahren betrieb der Lindenhof auch schon das Restaurant, mit mehr Grün.

Türchen 9:

Die berühmten Hügelhäuser in Marl haben sich gar nicht so viel verändert. Es ist eher mehr Betrieb vor den Häusern.

Türchen 8:

Die Einkaufspassage der Hülsstraße im 7-Jahres-Wandel.

Türchen 7:

Die St.Georg-Kirche von der Hochstraße in Alt-Marl aus gesehen.

Türchen 6:

Der Fahrradclub hat sich aus der Brassertstraße verabschiedet. Inzwischen ist die Werbeagentur news-media in die Häuser gezogen.

Türchen 5:

2012 sah die Loemühlen-Brücke noch nach einem Häufchen Elend aus. Inzwischen, dank privater Spender, ist der Weg über den See wieder gefahrlos zu meistern.

Türchen 4:

11 Jahre Unterschied an Kreuzung Schillerstraße, Garmannstraße und Kaspar-Grove-Straße: Die alte Feuerwache ist nun ein Seniorenheim – mit Anbau.

Türchen 3:

Der Vest Tower ist ein Markenzeichen der Stadt. Vor ein paar Jahrzehnten sah es in Hüls noch anders aus: Weniger Autos, weniger Menschen, weniger Banken.

Türchen 2:

Das Guido-Heiland-Bad in Alt-Marl strahlt im Winter zwar nicht so schön wie im Sommer, wenn die Kinder herumtollen, aber auch in der kalten Jahreszeit gibt es vom Sprungturm einen schicken Schnappschuss. Aus der runden Uhr wurde eine quadratische, aber ansonsten blieb das Freibad ihrem Stil treu.

Türchen 1:

Zwischen diesen Fotos an der Bergstraße, Ecke Römerstraße, in Hüls, liegen Jahrzehnte. Damals stand das Kaufhaus der Mitte noch, heute ist dort eine Spielhalle drin.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Dramatik um den achten Platz - Diese Teams stehen in der Endrunde der Stadtmeisterschaft
Dramatik um den achten Platz - Diese Teams stehen in der Endrunde der Stadtmeisterschaft
Freche Sprüche, ein kleiner Strip und nackte Tatsachen: Beim Winterfest war alles dabei
Freche Sprüche, ein kleiner Strip und nackte Tatsachen: Beim Winterfest war alles dabei
Parteitag der AfD in Marl: 500 Demonstranten folgen dem Aufruf zum Protest
Parteitag der AfD in Marl: 500 Demonstranten folgen dem Aufruf zum Protest
Protest gegen die AfD, brennenden Müllcontainer und Angst vor zu viel Regen
Protest gegen die AfD, brennenden Müllcontainer und Angst vor zu viel Regen
LIVE! Der Finaltag bei der Hallenstadtmeisterschaft in Recklinghausen
LIVE! Der Finaltag bei der Hallenstadtmeisterschaft in Recklinghausen

Kommentare