Ein Unbekannter schoss in Marl auf einen Hund.
+
Ein Unbekannter schoss in Marl auf einen Hund.

Unfall oder Absicht?

Hund in Marl mit Gewehr beschossen - 1000 Euro Belohnung ausgesetzt

  • Patrick Köllner
    vonPatrick Köllner
    schließen

Ein Unbekannter schoss am Mittwoch in Marl auf einen Hund. Tierschutzorganisation PETA setzt 1000 Euro Belohnung aus.

Update, 25. November, 14.33 Uhr: Die Tierschutzorganisation PETA setzte jetzt eine Belohnung von 1000 Euro für Hinweise aus, die den Täter überführen, der am Mittwoch letzter Woche mit einem Luftgewehr auf einen Hund schoss. „Es ist erschreckend, wie häufig derartige Übergriffe auf Hunde verübt werden“, sagt Jana Hoger, Fachreferentin bei PETA.

„Wir verzeichnen fast täglich Fälle, bei denen die Vierbeiner mit Luftdruckwaffen, Schrot oder Armbrustpfeilen beschossen, mit ätzenden Flüssigkeiten übergossen, getreten oder anderweitig misshandelt werden“, so Jana Hoger. Die Polizeiwache Marl ermittelt und nimmt unter Tel. 02365-106-2331 sachdienliche Hinweise zur Tat entgegen.

Update, 23. November 11.45 Uhr: Noch immer sucht die Polizei den Schützen, der am vergangegen Mittwochabend an der Insterburger Straße mit einem Luftgewehr auf einen Hund geschossen hat. Wie es dem Tier nach dem Vorfall erging, konnte die Polizei auf Nachfrage nicht mitteilen. Wohl aber, dass es sich bei dem Hund um einen Malteser handelt. Zeugen werden weiterhin gebeten, sich unter Tel. 0800 / 2361 111 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Unsere bisherige Berichterstattung: Am Mittwochabend meldete sich eine Frau bei der Polizei. Sie gab an, gegen 21.05 Uhr ihren jaulenden Hund im eingezäunten Vorgarten an der Insterburger Straße im Marler Stadtkern gefunden zu haben. Bei näherer Betrachtung bemerkte sie eine Verletzung an ihrem Vierbeiner.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei wurde der Hund von einem Geschoss aus einem Luftgewehr getroffen. Wer dafür verantwortlich ist, ist derzeit noch unklar. Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben oder Hinweise zu einem Tatverdächtigen machen können, melden sich bitte unter Tel. 0800/2361 111.

Das könnte Sie auch interessieren: Bei einem Streit zwischen Hundehaltern in der Haard kam eine Schusswaffe ins Spiel.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Urlaub im Grünen ohne Kofferpacken - Eine Marlerin weiß, wie das geht
Urlaub im Grünen ohne Kofferpacken - Eine Marlerin weiß, wie das geht
Urlaub im Grünen ohne Kofferpacken - Eine Marlerin weiß, wie das geht
Marl: Corona-Zahlen nach dem Wochenende - Tendenz steigend
Marl: Corona-Zahlen nach dem Wochenende - Tendenz steigend
Marl: Corona-Zahlen nach dem Wochenende - Tendenz steigend
Bauvorhaben in Marl-Hamm landet vor Verwaltungsgericht
Bauvorhaben in Marl-Hamm landet vor Verwaltungsgericht
Bauvorhaben in Marl-Hamm landet vor Verwaltungsgericht
Schulstart nach den Ferien in Marl: Nicht jeder darf mehr einfach so kommen
Schulstart nach den Ferien in Marl: Nicht jeder darf mehr einfach so kommen
Schulstart nach den Ferien in Marl: Nicht jeder darf mehr einfach so kommen
Autofahrer an der Halterner Straße in Marl tödlich verunglückt - er fuhr vor einen Baum
Autofahrer an der Halterner Straße in Marl tödlich verunglückt - er fuhr vor einen Baum
Autofahrer an der Halterner Straße in Marl tödlich verunglückt - er fuhr vor einen Baum

Kommentare