+
Die befreiten Hunde sind in einem Tierheim untergekommen. (Symbolbild)

Befreiung

52 Hunde in Marl aus illegaler Tierzucht befreit

  • schließen

Das war keine artgerechte Tierhaltung: Hunde in Marl lebten im dunklen Keller. Nun hat das Veterinäramt die Tiere befreit.

  • Das Veterinäramt befreite 52 Hunde in Marl
  • Grund: keine artgerechte Tierhaltung
  • Die Hunde sind in Tierheimen untergebracht

Das Veterinäramt des Kreises Recklinghausen hat am 23. April 52 Hunde aus der Obhut eines illegalen Hundezüchters befreit. Der Einsatz fand am Merkelheider Weg in Marl statt. "Die Hunde lebten in Dunkelheit im Keller", bestätigt Kreis-Pressesprecher Jochem Manz. "Es lagen schlechte Haltebedingungen vor. Das war keine artgerechte Haltung", so der Pressesprecher weiter.

Marl: Im Tierheim untergebracht

Die 52 Hunde sind in Tierheimen im Kreis untergebracht. Wo genau, gibt der Kreis nicht bekannt. An der Aktion war das Veterinäramt des Kreises Recklinghausen federführend beteiligt. Das Ordnungsamt und die Polizei unterstützten die Maßnahme. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Manchester United will Dortmunds Sancho: Kahn-Aussage lässt aber aufhorchen - mischt der FC Bayern mit?
Manchester United will Dortmunds Sancho: Kahn-Aussage lässt aber aufhorchen - mischt der FC Bayern mit?
Einkaufszentrum an der Herner Straße: Verkaufsfläche zweier Filialen wird verkleinert
Einkaufszentrum an der Herner Straße: Verkaufsfläche zweier Filialen wird verkleinert
Erdbeer-Saison in Recklinghausen ist gestartet - hier können Sie pflücken
Erdbeer-Saison in Recklinghausen ist gestartet - hier können Sie pflücken
Digital-Offensive im Gotteshaus - das plant die neue Pfarrerin in Oer-Erkenschwick
Digital-Offensive im Gotteshaus - das plant die neue Pfarrerin in Oer-Erkenschwick
Angeklagter aus Datteln: "Ich habe diese Frau aus Wut erdrosselt" 
Angeklagter aus Datteln: "Ich habe diese Frau aus Wut erdrosselt" 

Kommentare