Das Gymnasium im Loekamp in Marl führt den Quarantäne-Organisations-Tag ein.
+
Das Gymnasium im Loekamp führt den Quarantäne-Organisations-Tag ein.

Frühwarnsystem gegen Corona

Ist der Quarantäne-Tag am Loekamp-Gymnasium in Marl Modell für andere Schulen?

  • Heinz-Peter Mohr
    vonHeinz-Peter Mohr
    schließen

Ein neues Frühwarnsystem verschafft dem Gymnasium im Loekamp Zeit im Kampf gegen Corona: der Quarantäne-Organisations-Tag.

Schüler und Eltern fanden die Nachricht in dieser Woche auf dem Handy: Das Gymnasium am Loekamp (GiL) in Marl hat den „Quarantäne-Organisations-Tag“ (QUOT) eingeführt. Er soll den Infektionsschutz an den Schulen verbessern. Wenn dort wieder Präsenzpflicht herrscht, wird er ein vorbildliches Modell im Kampf gegen die Pandemie sein. Ebenso wenn ab Montag die Schulen nur noch für die Kinder offen sind, die nicht von ihren Eltern betreut werden können. Der QUOT tritt immer dann in Kraft, wenn Schüler oder Lehrer positiv auf Corona getestet wurden und ihre Klassen und Kurse schlecht zu erreichen sind. Also außerhalb des Schulbetriebs – abends und an den Wochenenden.

Dann werden die Schülerinnen und Schüler, ihre Eltern und die Lehrer per Messenger informiert. Sie erhalten die Nachricht, dass in der Klasse ein Corona-Fall aufgetreten ist und deshalb am folgenden Tag Distanz-Unterricht erteilt wird: An diesem QUOT bleibt die Klasse zu Hause. Ihre Lehrer stellen über die GiL-Cloud Material und Aufgaben ins Internet.

Gymnasium in Marl hat einen Tag Zeit für die Nachverfolgung

So hat die Schule einen Tag Zeit, um in Ruhe nachzuverfolgen, wer neben wem saß und dem Gesundheitsamt die Kontakte mitzuteilen. „Die Nachverfolgung von Kontakten setzt einen Zugriff auf die Sitzpläne voraus – das wird an Wochenenden schwierig“, erklärt Schulleiter Marc Brode. Aber der Quarantäne-Organisationstag gebe seinem Gymnasium eine Pause, um alle sauber zu informieren und einen Tag später wieder Präsenz-Unterricht zu erteilen. Nur die Infizierten bleiben in Quarantäne und diejenigen, mit denen sie Kontakt hatten.

„Das Gesundheitsamt findet, dass dies eine tolle Idee ist“, sagt Marc Brode. Würden alle Schulen so verfahren, könnte man die Pandemie besser in den Griff bekommen: Die Mitschüler, von denen einige vielleicht in Quarantäne müssen, treffen sich nicht mehr am nächsten Tag, steigen nicht mehr in den Bus. Und ihre Eltern erfahren nicht erst im Büro, dass sie die Betreuung ihrer Kinder organisieren müssen. Das „QUOT“-Modell hat das GiL sich beim Theodor-Heuss-Gymnasium in Waltrop abgeschaut. Auch von der Bezirksregierung Münster und von Ärzten erhielt es viel Lob.

Stadt Marl will kein Modell vorgeben

Ist es auch ein Modell für Marl? Die Organisation des Lernbetriebs sei interne Angelegenheit der Schulen, sagt Stadtsprecher Rainer Kohl. Die städtische Schulverwaltung werde da nichts vorgeben. Der Stadt ist bisher nicht bekannt, dass weitere Schulen in Marl das QUOT-Modell aufgegriffen haben. Rainer Kohl ergänzt: „Aber wir freuen uns, wenn Schulen kreative Lösungen finden, um mit der schwierigen Corona-Situation umzugehen. Und wir gehen davon aus, dass sich das in den Schulen herumspricht.“

Wie normalerweise bei Coronafällen an Schulen verfahren wird, lesen Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Impfstart in der Paracelsus-Klinik Marl: Wie viele Mitarbeiter ihre Bereitschaft erklärten
Impfstart in der Paracelsus-Klinik Marl: Wie viele Mitarbeiter ihre Bereitschaft erklärten
Impfstart in der Paracelsus-Klinik Marl: Wie viele Mitarbeiter ihre Bereitschaft erklärten
Sexuelle Handlungen erzwungen, Nacktbilder erpresst: Junger Mann muss ins Gefängnis
Sexuelle Handlungen erzwungen, Nacktbilder erpresst: Junger Mann muss ins Gefängnis
Sexuelle Handlungen erzwungen, Nacktbilder erpresst: Junger Mann muss ins Gefängnis
Scheue Nachbarn - Heimlichtuer leben auch im stadtnahen Wald
Scheue Nachbarn - Heimlichtuer leben auch im stadtnahen Wald
Scheue Nachbarn - Heimlichtuer leben auch im stadtnahen Wald
Coronavirus in Marl: Die Zahlen nach dem Wochenende
Coronavirus in Marl: Die Zahlen nach dem Wochenende
Coronavirus in Marl: Die Zahlen nach dem Wochenende
Brand in Marl-Brassert: Erste Hinweise auf die Ursache
Brand in Marl-Brassert: Erste Hinweise auf die Ursache
Brand in Marl-Brassert: Erste Hinweise auf die Ursache

Kommentare