Ein Jahr nach dem Umzug

Ist die Alte Schmiede am neuen Standort gut angekommen?

  • Patrick Köllner
    vonPatrick Köllner
    schließen

Vor einem Jahr zog die Solidaritätsgemeinschaft arbeitsloser Bürger vom Lipper Weg an die Goethestraße. Das war gut so, denn dann kam Corona.

Auch ein gutes Jahr nach dem Umzug der Alten Schmiede vom Lipper Weg in die ehemalige Dr.-Carl-Sonnenschein-Schule an der Goethestraße 37 wirkt das Gebäude immer noch frisch renoviert. Hier gibt es breite Gänge, hohe Decken und helle Wände. Wie mehrfach berichtet, wurde die Alte Schmiede in Hüls abgerissen, um für den Neubau des Klara Hospizes Platz zu schaffen. Den dadurch notwendigen Umzug der Solidaritätsgemeinschaft arbeitsloser Bürger nach 35 Jahren am Lipper Weg sahen die beiden Geschäftsführer Martina Homuth und Marcel Koritnik damals mit gemischten Gefühlen.

Marl: Freude überwiegt

Nach dem ersten Jahr in Brassert überwiegt die Freude: „Ohne den hier gewonnenen Platz hätten wir den Betrieb vermutlich nicht aufrecht erhalten können“, sagt Martina Homuth. Damit spielt sie auf die ab dem Frühjahr voll durchgeschlagene Corona-Krise an. In Brassert verteilen sich die 47 Mitarbeiter auf die reichlich vorhandenen Räume. „Wir haben ein Hygienekonzept erstellt und achten auf Abstand“, teilt Martina Homuth mit.

Fühlen sich wohl am neuen Standort: (v.li.) Abteilungsleiter Martin Hüls, Zweiradmechanikermeister und Geschäftsführer Marcel Koritnik sowie Geschäftsführerin Martina Homuth. Zum Angebot der Einrichtung gehören auch Rikscha-Fahrten für Senioren.

Marl: Ausbildung in Alter Schmiede

Durch Corona nahezu explodiert sei der Fahrradbereich. Die angeschlossene Werkstatt konnte sich vor Reparaturaufträgen kaum retten. „Radfahren erlebte während des ersten Lockdowns einen enormen Boom“, sagt Zweiradmechanikermeister und Geschäftsführer Marcel Koritnik: „Viele Leute entdeckten das Radfahren neu und holten alte Räder aus dem Keller, um sie bei uns auf Vordermann bringen zu lassen.“ Repariert werden Fahrräder in der Alten Schmiede gewöhnlich von Langzeitarbeitslosen, die so wieder an den Arbeitsmarkt herangeführt werden. Seit Anfang Februar mit dabei ist aber auch ein Auszubildender. Läuft alles nach Plan, ist er am Ende seiner Lehrzeit Zweiradmechatroniker.

Zu den weiteren Angeboten der Alten Schmiede gehört unter anderem der Mobile Soziale Dienst (Hilfe im Haushalt), ein Stabilisierungsprogramm zur Wiedereingliederung von Frauen mit niedrigen oder fehlenden Schulabschlüssen sowie „Radeln ohne Alter“. Dabei handelt es sich um Rikscha-Fahrten für ältere Mitbürger, die bisher den Bewohnern von zehn Marler Seniorenheimen angeboten wurden. Zukünftig sollen die Rikschas aber auch Hochzeitspaaren oder Junggesellenabschieden zur Verfügung stehen. Zur Wirkung der Fahrten auf Senioren sagt Abteilungsleiter Martin Hüls: „Die Leute haben leuchtende Augen, freuen sich total und sind wirklich sehr dankbar dafür.“

Rubriklistenbild: © Patrick Köllner

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Coronavirus in Marl: Behörden nennen einen weiteren Todesfall
Coronavirus in Marl: Behörden nennen einen weiteren Todesfall
Coronavirus in Marl: Behörden nennen einen weiteren Todesfall
Mutmaßlicher Drogenhändler festgenommen - Das fanden die Ermittler auch noch bei einem Marler
Mutmaßlicher Drogenhändler festgenommen - Das fanden die Ermittler auch noch bei einem Marler
Mutmaßlicher Drogenhändler festgenommen - Das fanden die Ermittler auch noch bei einem Marler
64 Millionen Euro für ein fahrradfreundliches Marl - diese Radwege sind geplant
64 Millionen Euro für ein fahrradfreundliches Marl - diese Radwege sind geplant
64 Millionen Euro für ein fahrradfreundliches Marl - diese Radwege sind geplant
Grimme-Preisverleihung ist auf der Bühne geplant und das mit einer „unorthodoxen“ Auswahl
Grimme-Preisverleihung ist auf der Bühne geplant und das mit einer „unorthodoxen“ Auswahl
Grimme-Preisverleihung ist auf der Bühne geplant und das mit einer „unorthodoxen“ Auswahl
Autobahn-Schäden sollen behoben werden - aber noch nicht sofort
Autobahn-Schäden sollen behoben werden - aber noch nicht sofort
Autobahn-Schäden sollen behoben werden - aber noch nicht sofort

Kommentare