Wilfried Woköck holte sich gestern seine Wahlunterlagen bei Viktoria Menzner im Wahlbüro ab
+
Wilfried Woköck holte sich gestern seine Wahlunterlagen bei Viktoria Menzner im Wahlbüro ab.

Kommunalwahl 2020

Superwahlsonntag rückt näher - so viele Wahlhelfer braucht die Stadt Marl

  • Martina Möller
    vonMartina Möller
    schließen

Das Wahlbüro im Marler Rathaus ist geöffnet – die Wahlbenachrichtigungen werden jetzt zugestellt. Die ersten Wähler hatten sie bereits in der Post.

  • Am 13. September finden auch in Marl die Kommunalwahlen statt.
  • In dieser Woche werden die Wahlbenachrichtigungen in Marl zugestellt.
  • In 22 Wahlbezirken mit 47 Stimmbezirken werden 46 Wahllokale eingerichtet.

Noch knapp vier Wochen sind es bis zur Kommunalwahl, die wie berichtet, im Jahr der Corona-Pandemie besondere Herausforderungen an die Organisation des Wahltags stellt. Ab jetzt haben Wählerinnen und Wähler nach dem Einbahnstraßenprinzip und mit Schutzmaske Zugang zum Wahlbüro. Wilfried Woköck war gestern einer der ersten Bürger, die sich ihre Wahlunterlagen für die Briefwahl nach Hause holten.

Das Wahlbüro ist wie gewohnt im Erdgeschoss des Rathauses untergebracht und kann anders als die übrigen noch hier verbliebenen Fachämter der Stadt ohne Anmeldung betreten werden. Hinweisschilder und Absperrbänder zeigen den Weg. Im Rathaus herrscht Maskenpflicht.

In dieser Woche werden Wahlbenachrichtigungen in Marl zugestellt

Im Wahlbüro sorgen zwölf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Marl für einen reibungslosen Ablauf unter Corona-Schutzbedingungen. Es gibt Spuckschutzwände, Besucherinnen und Besucher werden gebeten, eigene Kugelschreiber mitzubringen.

In dieser Woche werden die Wahlbenachrichtigungen in Marl zugestellt. Laut Wählerverzeichnis sind 68.217 Personen zur Abstimmung berechtigt (Stand 9. August). Wahlberechtigte, die bis zum 23. August keine Wahlbenachrichtigungen erhalten haben, sollten sich im Wahlbüro melden. Auf der Rückseite der Benachrichtigung befindet sich ein Antrag zur Briefwahl mit einem QR-Code, mit dem die Unterlagen maschinell ausgelesen werden.

In 22 Wahlbezirken mit 47 Stimmbezirken werden 46 Wahllokale eingerichtet. Gewählt werden Ruhrparlament (Verbandsversammlung des RVR), Landrat oder -rätin, Kreistag, Bürgermeister/-in, Rat der Stadt Marl und Integrationsrat der Stadt Marl. Rund 500 Wahlhelferinnen und Wahlhelfer braucht die Stadt für diesen Superwahlsonntag am 13. September.

Stimmzettel in Marl werden in dieser Woche gedruckt

Falls es zur Stichwahl um das Bürgermeisteramt kommt, wird auch für den 27. September Unterstützung in den Wahllokalen benötigt. Aber erst etwa 200 Zusagen liegen dem Wahlleiter Michael Bach vor.

Besondere Kenntnisse für die ehrenamtliche Tätigkeit werden nicht vorausgesetzt. Wahlhelfer erhalten 50 Euro im Wahlvorstand oder 40 Euro für die Mitwirkung im Briefwahlvorstand. Wer volljährig und wahlberechtigt ist, kann sich für die Mitarbeit im Wahllokal bei Britta Haak im Wahlbüro unter der Rufnummer ( 99-2719 oder per E-Mail an wahlbuero@marl.de melden. Die Stimmzettel werden in dieser Woche gedruckt und liegen voraussichtlich ab Donnerstag im Wahlbüro aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Werner Arndt gewinnt die Stichwahl klar
Werner Arndt gewinnt die Stichwahl klar
Werner Arndt gewinnt die Stichwahl klar
Kommunalwahl in Marl: Karten im Rat werden neu gemischt
Kommunalwahl in Marl: Karten im Rat werden neu gemischt
Kommunalwahl in Marl: Karten im Rat werden neu gemischt
Coronavirus in Marl: Dieser Kindergarten ist geschlossen
Coronavirus in Marl: Dieser Kindergarten ist geschlossen
Coronavirus in Marl: Dieser Kindergarten ist geschlossen
Schülerinnen basteln mit Senioren für Karneval
Schülerinnen basteln mit Senioren für Karneval
Richter Frank Waab übernimmt
Richter Frank Waab übernimmt
Richter Frank Waab übernimmt

Kommentare