Ende Juni eröffnete das Freilicht-Kino in Marl.
+
Ende Juni eröffnete das Freilicht-Kino in Marl.

Nicht genug Zuschauer

Letztes Open-Air-Kino in Marl stellt den Betrieb ein - Für Filmfreunde gibt es aber Hoffnung

  • Patrick Köllner
    vonPatrick Köllner
    schließen

Weil die Zuschauer das Konzept nicht annahmen, stellen die Betreiber das Open-Air-Kino in Hüls ein. Marler Filmfans können sich möglicherweise trotzdem bald freuen.

  • Open-Air-Kino in Marl ist beendet
  • Zuschauer blieben aus
  • Loe Studios könnten bald wieder öffnen

Weil die Zuschauer fehlten, ist das Projekt Freiluft-Kino im Bürgerbad an der Loemühle bereits am zweiten Wochenende vorbei. Das Fantasy-Abenteuer „Alice im Wunderland: Hinter den Spiegeln“ war am Freitagabend der letzte Film, der über die aufblasbare Leinwand flimmerte. Die für Samstag und Sonntag geplanten Vorstellungen sagten die Betreiber aufgrund des schlechten Wetters ab.

Marl ist keine Kinostadt mehr

Nach dem Aus für ihr Autokino am Bikertreff Vogel bauten Marls junge Kinomacher Max Meynigmann und Colin Germesin ihre mobile Leinwand auf der weitläufigen Wiese in Hüls wieder auf. Doch aus dem angedachten Erlebnis-Kino im Freien wurde nichts. Am Wetter allein hat es nicht gelegen.

„Vielleicht war die Idee, auf Decken sitzend auf eine Leinwand zu sehen, doch nicht so ideal“, spekuliert Colin Germesin. Außerdem vermutet er, dass es für manche Kinofreunde abschreckend gewesen sein könnte, dass der Ton nur über das Handy zu empfangen war.

Marl: Enttäuschende Ticket-Verkäufe

Die Summe der Faktoren spiegelte sich in den geringen Zuschauerzahlen wider. „Für die ersten zehn geplanten Vorstellungen haben wir weniger als 100 Tickets verkauft“, sagt Colin Germesin. Und das bei durchaus fairen Preisen von fünf bzw. drei Euro für Erwachsene/Kinder.

Keine neuen Filme in Marl

Das vielleicht noch größere Problem für die Kinobetreiber sind die fehlenden Neustarts. Die sollen endlich im August erfolgen. Mit dabei sind Christopher Nolans Science-Fiction-Thriller „Tenet“ und Walt Disneys Realverfilmung des Zeichentrickklassikers „Mulan“. Colin Germesin: „Wenn diese Filme starten, öffnen wir voraussichtlich auch wieder die Loe Studios in Hüls“.

Im Januar 2019 eröffneten Colin Germesin und Max Meynigmann die jahrelang leerstehenden Loe Studios in Marl-Hüls neu.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schalke Transfer-Ticker: Geldsegen für den S04 dank Leroy Sané, Cedric Teuchert und Pablo Insua
Schalke Transfer-Ticker: Geldsegen für den S04 dank Leroy Sané, Cedric Teuchert und Pablo Insua
Das ging schnell: Der Rotor ist schon wieder am Kraftwerk
Das ging schnell: Der Rotor ist schon wieder am Kraftwerk
Transfer-Ticker: BVB hat offenbar nächstes Juwel von Manchester City an der Angel
Transfer-Ticker: BVB hat offenbar nächstes Juwel von Manchester City an der Angel
Kommunalwahl: Die "PARTEI" will in Marl jetzt doch an die Macht – ganz im Ernst
Kommunalwahl: Die "PARTEI" will in Marl jetzt doch an die Macht – ganz im Ernst
Kommunalwahl 2020: Diese Kandidaten treten für die Wahl zum Stadtrat in Marl-Sinsen an
Kommunalwahl 2020: Diese Kandidaten treten für die Wahl zum Stadtrat in Marl-Sinsen an

Kommentare