Vor dem Landgericht Essen musste sich ein Mann aus Marl-Sinsen verantworten.
+
Vor dem Landgericht Essen musste sich ein Mann aus Marl-Sinsen verantworten.

Marler in Essen angeklagt

Missbrauchs-Prozess endet mit überraschendem Ergebnis

  • Jörn Hartwich
    vonJörn Hartwich
    schließen

Immer wieder soll sich ein Marler (35) an der kleinen Schwester seiner Ehefrau vergangen haben. Das Urteil überraschte.

Die Anklage las sich wie ein Albtraum: Beweisen ließ sie sich am Ende jedoch nicht, der Angeklagte wurde freigesprochen.

„Er hat mich unten angefasst, oben - und noch mehr“, hatte die heute 16-jährige Schülerin den Richtern am Essener Landgericht erzählt. Und dass es beim Einkaufen gewesen sei, als der Angeklagte sie plötzlich gefragt habe, ob sie mal etwas mit einem Jungen „haben“ wolle. Obwohl sie verneinte, sollte er sie später mit in den Keller genommen und die Tür verschlossen haben. „Ich will dir nur helfen, damit du dich richtig verhältst, wenn du später einen Freund hast.“ So oder so ähnlich hatte er sich laut Anklage damals ausgedrückt.

Marler soll sich mehrfach an Schülerin vergangen haben

Bis Anfang 2019 sollte es mindestens vier weitere sexuelle Übergriffe gegeben haben, bei denen das anfangs 14-jährige Mädchen laut Anklage erniedrigt wurde und Schmerzen hatte. „Du wirst dich schon daran gewöhnen“, so die angebliche Formulierung des 35-Jährigen, „wie deine Schwester auch.“

All das hatte das Mädchen zuvor den Ermittlern erzählt. Je länger die Zeugenvernehmung jedoch andauerte, desto mehr Widersprüche traten auf. Am Ende wollte die 16-Jährige dann lieber überhaupt nichts mehr sagen. Was auch ihr Recht war, weil niemand einen nahen Angehörigen und das war der Angeklagte – belasten muss.

Mann aus Marl schweigt zu Vorwürfen

Der 35-Jährige selbst hatte sich auf Anraten seines Verteidigers Nikolai Odebralski von Anfang an nicht zu den Vorwürfen geäußert. „Er hat auf die Justiz vertraut“, so Odebralski. Obwohl ursprünglich noch vier Verhandlungstage angesetzt worden waren, ging am Ende dann alles ganz schnell. Auch der Staatsanwalt hatte Freispruch beantragt. Die Ehe des Angeklagten ist nach Bekanntwerden der Vorwürfe allerdings geschieden worden.

Das könnte Sie auch interessieren: Schwierige Beweisfindung nach Missbrauchs-Vorwurf in Marl

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Coronavirus in Marl: Dieser Kindergarten ist geschlossen
Coronavirus in Marl: Dieser Kindergarten ist geschlossen
Coronavirus in Marl: Dieser Kindergarten ist geschlossen
Dürfen die Geschäfte in Marl am Sonntag öffnen? Gericht hat entschieden
Dürfen die Geschäfte in Marl am Sonntag öffnen? Gericht hat entschieden
Dürfen die Geschäfte in Marl am Sonntag öffnen? Gericht hat entschieden
Brennpunkt Lipper Weg? Zeugen für Überfall gesucht
Brennpunkt Lipper Weg? Zeugen für Überfall gesucht
Brennpunkt Lipper Weg? Zeugen für Überfall gesucht
Warum Wohnungen am Freerbruchbach in Marl so begehrt sind
Warum Wohnungen am Freerbruchbach in Marl so begehrt sind
Warum Wohnungen am Freerbruchbach in Marl so begehrt sind
Nach Streit zwischen Hundehaltern in Marl – 54-Jähriger stellt sich der Polizei
Nach Streit zwischen Hundehaltern in Marl – 54-Jähriger stellt sich der Polizei
Nach Streit zwischen Hundehaltern in Marl – 54-Jähriger stellt sich der Polizei

Kommentare