+
Auch in diesem Jahr findet am Marler Stern ein See-Biathlon statt.

Wettkampf am City-See

Bungee, Laser-Gewehre und mehr: Das erwartet die Besucher beim See-Biathlon am Marler Stern

  • schließen

Beim zweiten See-Biathlon kämpfen am Samstag in Marl 16 Staffeln um den Sieg. Geschossen wird mit High-Tech-Waffen.

Am Samstag, 14. September, wird am Marler Stern wieder gelaufen, gezielt und geschossen. Beim See-Biathlon treten 16 Staffelteams an. Die Marler Zeitung ist ebenfalls wieder mit einer Mannschaft dabei. Bei voraussichtlich sonnigem September-Wetter treffen sich die Teams ab 10.30 Uhr, um sich aufzuwärmen.

Staffeln starten um 12.10 Uhr in Marl

Die ersten vier Staffeln gehen um 12.10 Uhr ins Rennen. Das Finale soll kurz vor 16 Uhr beginnen. Für kleine Besucher gibt es Bungee-Jumping und eine Riesen-Hüpfburg. Dazu kommen Imbiss-Stände für alle Teilnehmer und Gäste.

Zweite Auflage in Marl

Im vergangenen Jahr feierte der Marler See-Biathlon auf dem Creiler Platz seine Premiere. Der Wettbewerb, an dem jeder ohne Vorkenntnisse teilnehmen kann, ist Teil einer Volksbiathlon-Tour durch ganz Deutschland. Jeder Teilnehmer muss zweimal die 700 Meter lange Strecke um den City-See zurücklegen, nach der ersten Runde fünfmal liegend und nach der zweiten Runde fünfmal stehend schießen. Gezielt wird mit ungefährlichen Laser-Gewehren.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schwerer Brand an der Deitermann-Villa: Wer hat das Feuer gelegt?
Schwerer Brand an der Deitermann-Villa: Wer hat das Feuer gelegt?
Zurück zur Normalität - Kehrt an der Kreisliga- Tabellenspitze die Spannung zurück?
Zurück zur Normalität - Kehrt an der Kreisliga- Tabellenspitze die Spannung zurück?
FC Marl will den siebten Bezirksliga-Sieg in Folge
FC Marl will den siebten Bezirksliga-Sieg in Folge
Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
Der SV Herta hat seine erste Mannschaft zurückgezogen - das sind die Auswirkungen
Der SV Herta hat seine erste Mannschaft zurückgezogen - das sind die Auswirkungen

Kommentare