+
In die alte Hauptschule an der Kampstraße sollen Anfang November die ersten Flüchtlinge ziehen. Foto: Grunschel

Rat trifft sich zur Sondersitzung

Entscheidung für Marschall 66

MARL - Der Marler Stadtrat kommt am Montag, 4. September, 16.30 Uhr im großen Sitzungssaal des Rathauses zu einer Sondersitzung zusammen. Einziger Tagesordnungspunkt ist die ehemalige Hauptschule an der Kampstraße. Sie soll unter dem Namen "Marschall 66" zum Kulturzentrum umgebaut werden.

Wie berichtet hofft die Stadt Marl für dieses Bauprojekt auf Fördermittel aus dem Bundesprogramm „Sanierung kommunaler Einrichtungen“ könnten bis zu vier Millionen Euro in das Projekt fließen. Der Rat soll heute beschließen, damit die Stadtverwaltung noch rechtzeitig für nächstes Jahr den Förderantrag stellen kann. Mit dem Umzug des Skulpturenmuseums würde Platz für das „soziale Rathaus“ frei. Für dieses Konzept hat Marl wiederum eine Förderzusage der früheren rot-grünen Landesregierung. Geld, dass die Stadt dringend braucht, denn sie muss die teure Rathaussanierung stemmen. Geschätzte Kosten: mindestens 55 Millionen Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare