Wohnhäuser an der Merkurstraße in Marl
+
Merkurstraße: Hinter dem ersten von zwei Kreiseln geht es an modernen Wohnhäusern vorbei in Richtung Marler Stern.

Straßen-Serie Teil 25

NRW-Innenministerium führt Straße in Marl auf Liste für gefährliche Orte

  • Patrick Köllner
    vonPatrick Köllner
    schließen

Laut einer Liste des NRW-Innenministeriums gehört die Merkurstraße zu den gefährlichen Orten des Landes. Die Polizei gibt jetzt Entwarnung.

Update, 4. Februar, 17.28 Uhr: Die Merkurstraße im Stadtkern gilt in Augen der Polizei nicht mehr als gefährlicher Ort. Dies stellt Polizeisprecher Andreas Wilming-Weber klar. Die Straße sei 2017 nach einer kleinen Anfrage im Landtag vom NRW-Innenministerium zwar so eingestuft worden. Diese Einstufung habe aber nur für diesen Einsatzzeitraum gegolten – und nicht dauerhaft. „Eine ,schwarze’ Liste führen wir bei uns nicht“, teilt Andreas Wilming-Weber mit.

Davon unabhängig veröffentliche der NRW-Landtag als Antwort auf eine kleine Anfrage der AfD-am 20. Mai 2020 jedoch eine aktuelle Liste mit Orten, die als gefährlich eingestuft wurden. Darauf stand erneut die Merkurstraße. Andreas Wilming-Weber: „Auf eine Anfrage an den Landtag nach Orten, die in einem bestimmten Zeitraum als gefährlich eingestuft wurden, werden die entsprechenden Orte natürlich genannt.“ Und zwar auch dann, wenn der Ort von der Polizei – wie im Fall der Merkurstraße geschehen – nur für den Zeitraum der Razzia so eingestuft wurde.

Unsere bisherige Berichterstattung: Die Merkurstraße in Marl ist nur etwa 400 Meter lang und führt durch die „Planetensiedlung“ im Stadtkern-Ost. Die Strecke ist geprägt von modern wirkenden, in den 90er-Jahren entstandenen Wohnhäusern und der Halbrundbebauung. Damals sollte das große Wohnungsangebot mehr Menschen in die Stadtmitte locken. In den Folgejahren verschlechterte sich der Ruf der Straße aber deutlich. Das lag an Polizeimeldungen über kriminelle Delikte wie Überfälle auf Taxifahrer, die sich in der Siedlung ereigneten.

Marl: Großrazzia sorgt für Aufsehen

Spektakulärer Höhepunkt war eine Großrazzia im Oktober 2016, bei der 80 Wohnungen durchsucht und 153 Personen kontrolliert wurden. Dazu führten im Vorfeld auffällig viele Vernehmungen verschiedener Polizeibehörden in Deutschland, bei denen Verdächtige die Merkurstraße als Wohnanschrift nannten. Im Frühjahr 2017 erschienen die Straße bzw. die durchsuchten Gebäude dann auf einer Liste des NRW-Innenministeriums für gefährliche Orte. Auf dieser Liste steht die Merkurstraße noch immer – übrigens zusammen mit der Wacholderstraße in Marl-Sinsen. 2018 meldeten sich einige Bewohner der Hausnummern 4 bis 10 (überwiegend Eigentumswohnungen) bei unserer Zeitung. Sie wehrten sich gegen das schlechte Image der Straße, das in ihren Augen nicht der Realität entsprechen würde.

Marl: Einkaufswagen prägen den Stadtteil

Wir machen uns selbst ein Bild. Unsere verregnete Reise beginnt von der Willy-Brandt-Allee aus. Taxifahrer Ole-René Bricke brachte gerade Fahrgäste zu einer Arztpraxis und erinnert sich an „Probleme“ an bestimmten Hausnummern. „Früher gab es oft Leerfahrten. Dabei wurden wir zur Merkurstraße gerufen, ohne dass die Anrufer auftauchten“. Seitdem er tagsüber Taxi fährt, erlebt er aber kaum noch Negatives. Wir gehen weiter, vorbei an Sperrmüllhaufen und vielen Einkaufswagen, die vor fast jedem Gebäude stehen.

Straßen in Marl, Teil 25: Merkurstraße

Die Merkustraße in Marl.
Die Merkustraße in Marl. © Patrick Köllner
Die Merkustraße in Marl.
Die Merkustraße in Marl. © Patrick Köllner
Die Merkustraße in Marl.
Die Merkustraße in Marl. © Patrick Köllner
Die Merkustraße in Marl.
Die Merkustraße in Marl. © Patrick Köllner
Die Merkustraße in Marl.
Die Merkustraße in Marl. © Patrick Köllner
Die Merkustraße in Marl.
Die Merkustraße in Marl. © Patrick Köllner
Die Merkustraße in Marl.
Die Merkustraße in Marl. © Patrick Köllner
Die Merkustraße in Marl.
Die Merkustraße in Marl. © Patrick Köllner
Die Merkustraße in Marl.
Die Merkustraße in Marl. © Patrick Köllner
Die Merkustraße in Marl.
Die Merkustraße in Marl. © Patrick Köllner
Die Merkustraße in Marl.
Die Merkustraße in Marl. © Patrick Köllner
Die Merkustraße in Marl.
Die Merkustraße in Marl. © Patrick Köllner
Die Merkustraße in Marl.
Die Merkustraße in Marl. © Patrick Köllner
Die Merkustraße in Marl.
Die Merkustraße in Marl. © Patrick Köllner
Die Merkustraße in Marl.
Die Merkustraße in Marl. © Patrick Köllner
Die Merkustraße in Marl.
Die Merkustraße in Marl. © Patrick Köllner
Die Merkustraße in Marl.
Die Merkustraße in Marl. © Patrick Köllner
Die Merkustraße in Marl.
Die Merkustraße in Marl. © Patrick Köllner
Die Merkustraße in Marl.
Die Merkustraße in Marl. © Patrick Köllner
Die Merkustraße in Marl.
Die Merkustraße in Marl. © Patrick Köllner
Die Merkustraße in Marl.
Die Merkustraße in Marl. © Patrick Köllner
Die Merkustraße in Marl.
Die Merkustraße in Marl. © Patrick Köllner
Die Merkustraße in Marl.
Die Merkustraße in Marl. © Patrick Köllner

Seit 1998 gibt es das Stadtteilbüro Mitte an der Merkurstraße. Darin bieten die Sozialarbeiterin Jennifer Stiewe (Allgemeiner Sozialen Dienst) und ihr Kollege Marc Schlering (Diakonie) Beratung und Hilfe an. Den schlechten Ruf der Merkurstraße halten die beiden für unbegründet: „In den letzten Jahren gab es einen Wechsel der Bewohner. Zu uns kommen viele Familien mit Kindern“, sagt Marc Schlering.

Worauf sich Kinder freuen können, zeigt uns der Sozialarbeiter hinter den Wohnhäusern. Auf einer riesigen Wiese soll hier noch möglichst in diesem Jahr der „Spielplatz der Nationen“ entstehen. Dabei sollen die Wünsche der Kinder berücksichtigt werden, die in die Planung involviert waren. Marc Schlering: „Das wird ein großartiger Spielplatz, der wahrscheinlich auch Kinder aus anderen Stadtteilen anlockt.“

Auf den letzten Metern in Richtung alter Busplatte entdecken wir weitere Einkaufswagen und viel Müll in den Sträuchern neben dem Fußweg. Mehr Sauberkeit könnte der Merkurstraße nicht schaden. Wirklich gefährlich kam uns die Siedlung allerdings nicht vor. Reisen Sie mit uns auch über andere Marler Straßen. Wie wäre es mit dem Merkelheider Weg oder der Zechenstraße?

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

ZBH-Mitarbeiter im Dauereinsatz - jetzt geht es für sie an diese Aufgabe
ZBH-Mitarbeiter im Dauereinsatz - jetzt geht es für sie an diese Aufgabe
ZBH-Mitarbeiter im Dauereinsatz - jetzt geht es für sie an diese Aufgabe
Freude und ein zusätzlicher Schneide-Platz im Keller
Freude und ein zusätzlicher Schneide-Platz im Keller
Freude und ein zusätzlicher Schneide-Platz im Keller
Geldstrafe nach Hasstiraden gegen den Bürgermeister im Netz
Geldstrafe nach Hasstiraden gegen den Bürgermeister im Netz
Geldstrafe nach Hasstiraden gegen den Bürgermeister im Netz
Autobahn-Schäden sollen behoben werden - aber noch nicht sofort
Autobahn-Schäden sollen behoben werden - aber noch nicht sofort
Autobahn-Schäden sollen behoben werden - aber noch nicht sofort
Hubschrauber stürzt am Flugplatz Loemühle in Marl ab
Hubschrauber stürzt am Flugplatz Loemühle in Marl ab
Hubschrauber stürzt am Flugplatz Loemühle in Marl ab

Kommentare