Am 13. September werden auch die Bürger in Marl zur Wahlurne gebeten. Sie stimmen über eine Vielzahl an Ämtern ab.
+
Am 13. September werden auch die Bürger in Marl zur Wahlurne gebeten. Sie stimmen über eine Vielzahl an Ämtern ab.

Entscheidung am 13. September

NRW-Kommunalwahl 2020 in Marl: Alles zu Parteien, Kandidaten, Terminen sowie weitere Infos

  • Oliver Prause
    vonOliver Prause
    schließen

Bei der NRW-Kommunalwahl 2020 können Bürger in Marl gleich auf fünf Stimmzetteln ihr Kreuz machen. Was dabei zu beachten ist und andere wichtige Fakten zur Wahl hier im Überblick.

  • Bei der NRW-Kommunalwahl 2020 entscheiden auch die Bürger in Marl über eine Vielzahl vom Ämtern
  • Bürgermeister Werner Arndt (SPD) strebt am 13. September seine dritte Amtszeit an
  • Die Wahlberechtigten könnten aber auch zwei Wochen später noch einmal zur Abstimmung gebeten werden

Update, 3. August: Mit der Satirepartei "Die Partei" tritt nun auch eine zehnte Partei zur Kommunalwahl in Marl an - allerdings ohne Bürgermeisterkandidaten. In 18 von 22 Stimmbezirken hat die Partei in Marl Kandidaten aufgestellt. Der Wahlkampf wird virtuell, ein Programm gibt es noch nicht: „Wir wollen Inhalte überwinden“, kündigt der Vorsitzende Karsten Scholz-Weigl an.

Update, 1. August: Scharfer Protest kommt vom UBP-Fraktionsvorsitzenden Borsu Alinaghi gegen die Entscheidung des Wahlausschusses, seinen Stellvertreter Jörg Köper nicht zur Wahl zuzulassen. Sein Argument: Die Mehrheit versuche, die Unabhängige Bürgerpartei mundtot zu machen und bei der Kommunalwahl zu schwächen. Alinaghi legte beim Kreiswahlleiter Beschwerde ein.

Update, 28. Juli: Die CDU-Fraktion drängt auf einen zusätzlichen Stimmbezirk in Polsum. In einem Dringlichkeitsantrag wenden sich die Christdemokraten an den Wahlausschuss, der am Donnerstag, 30. Juli, um 15.30 Uhr im großen Sitzungssaal des Rathauses tagt. Aufgrund des veränderten Zuschnitts der Wahlkreise müssten knapp 300 Wahlberechtigte aus Polsum in die 3,5 Kilometer entfernte Kielhorn-Schule fahren. Das sieht die CDU-Fraktion als unverhältnismäßig an. 

Zehn Straßen aus Polsum seien aus dem Wahlbezirk 13 (Polsum) entfernt und dem Wahlkreis 14 (Alt-Marl/Frentrop) zugeschlagen worden, kritisiert die CDU-Fraktion. Ihr Fraktionsvorsitzender Thomas Terhorst: „Vielen älteren Wählern wird so die Ausübung ihres Wahlrechts erschwert.“ Die CDU-Fraktion beruft sich auf das Kommunalwahlgesetz NRW. Danach sollen die Stimmbezirke so abgegrenzt sein, dass allen Wahlberechtigten die Teilnahme an der Wahl möglichst erleichtert wird. So wie in Sickingmühle (Wahlkreis 11): Hier habe die Stadt einen eigenen Stimmbezirk eingerichtet, obwohl die Entfernung zu einem Wahllokal mit 1,6 Kilometern deutlich geringer ist.

Unsere ursprüngliche Berichterstattung: Die Kommunalwahl am 13. September im bevölkerungsreichsten Bundesland Nordrhein-Westfalen ist nicht nur die Wahl mit den meisten Wahlberechtigten in diesem Jahr, sondern auch eine, bei der jeder einzelne Bürger besonders viele Stimmen abgeben kann. 

Gleich fünf Stimmzettel erhält man in der Stadt Marl, denn auch hier dürfen die Einwohner - wahlberechtigt sind deutsche Staatsbürger sowie Staatsangehörige der übrigen 26 EU-Mitgliedstaaten ab 16 Jahren - über eine Vielzahl von Ämtern entscheiden. Neben Bürgermeisteramt und Stadtratssitzen geht es unter anderem auch um Sitze für das Ruhrparlament

An dieser Stelle liefern wir ihnen bis zum Wahltag laufende aktualisierte Informationen zur NRW-Kommunalwahl in Marl.

NRW-Kommunalwahl am 13. September: Endgültige Entscheidung in Marl erst zwei Wochen später?

Eine der wichtigsten Fragen im Vorfeld des entscheidenden Sonntags, 13. September, dürfte in Marl lauten: Bleibt Bürgermeister Werner Arndt weitere fünf Jahre im Amt? Und muss der SPD-Kandidat wie 2014 erneut in die Stichwahl in Marl mit einem Konkurrenten - damals Uwe Göddenhenrich von der CDU?

Denn nach der eigentlichen Kommunalwahl im Bundesland NRW werden die Wahlberechtigten zwei Wochen später noch einmal an die Urnen gebeten. Dann findet in denjenigen Städten eine Entscheidung für die Bürgermeister- bzw. Oberbürgermeisterämter statt, in denen zuvor kein Kandidat mehr als 50 Prozent aller Wahlstimmen erhalten hat. Diese Stichwahlen finden in NRW am Sonntag, 27. September, statt. 

Der Marler Amtsinhaber Werner Arndt hat schon frühzeitig seinen Hut wieder in den Ring geworfen. Sein ärgster Widersacher kommt natürlich einmal mehr von der CDU, wird aber in diesem Jahr eine Frau sein. Angelika Dornebeck wurde am 13. Dezember 2019 offiziell von den Christdemokraten in Marl nominiert

Darüber hinaus werden aber noch weitere Bewerber für den Posten des Bürgermeisters in Marl kandidieren. Einer von ihnen hat allerdings zurzeit Ärger mit der Justiz - aus diesem Grund.

NRW-Kommunalwahl in Marl: Wegen Corona Fristverlängerung für Kandidaten und Parteien

Ursprünglich hätten alle Kandidaten für das Bürgermeister-Amt bis zum 16. Juli feststehen müssen, aber wegen der Corona-Krise hat das Land Nordrhein-Westfalen beschlossen, diese Bewerber-Frist zu verlängern: bis zum 27. Juli.

An diesem Tag fällt auch die Entscheidung, welche Listen für die NRW-Kommunalwahl zugelassen werden. Für die Parteien, die bereits im Stadtrat in Marl, im NRW-Landtag oder mit NRW-Abgeordneten im Bundestag vertreten sind, ist die Aufstellung einer solchen Liste nur eine Formsache. 

Anders sieht es bei kleineren Parteien oder Wählervereinigungen aus. Sie müssen genügend Unterstützerunterschriften sammeln und bis zum Stichtag 27. Juli, 17 Uhr, dem Landeswahlleiter vorlegen, um bei der NRW-Kommunalwahl ins Rennen gehen zu können. 

Die gleiche Regelung gilt übrigens auch für die Bezirksvertretungen, die am 13. September in den kreisfreien Städten gewählt werden. Dort wird - im Gegensatz zum Beispiel zum Kreis Recklinghausen - statt eines Landrats auch ein Oberbürgermeister gewählt. Das sind die Favoriten für das Amt in Dortmund.

NRW-Kommunalwahl in Marl: Bürgermeister Werner Arndt hofft auf zweite Wiederwahl

In Marl hat die SPD seit 1946 fast immer den Bürgermeister gestellt - mit einer Ausnahme: Im Jahr 1999 war Uta Heinrich für die CDU erfolgreich und behauptete sich auch 2004 im Amt - da war sie allerdings bereits bei den Christdemokraten ausgetreten und als parteilose Kandidatin ins Rennen gegangen.

Seit 2009 ist nun der Sozialdemokrat Werner Arndt oberster Dienstherr und könnte im Fall einer zweiten Wiederwahl zum am längsten amtierenden Bürgermeister in Marl seit Rudolf-Ernst Heiland (SPD, 1946 bis 1965) avancieren.

Bürgermeister in Marl nach dem Zweiten Weltkrieg:

Name

Partei

Amtszeit

Paul Eichmann

parteilos

1945–1946 (von der amerikanischen

und britischen Militärregierung

zum Oberbürgermeister ernannt

Rudolf-Ernst Heiland

SPD

1946–1965

Ernst Immel

SPD

1965–1974

Günther Eckerland

SPD

1975–1984

Lothar Hentschel

SPD

1984–1995

Ortlieb Fliedner

SPD

1995–1999

Uta Heinrich

CDU (ab 2004 parteilos)

1999–2009

Werner Arndt

SPD

seit 2009

NRW-Kommunalwahl in Marl: So stimmten die Bürger 2014 ab

Auch im Stadtrat in Marl ist die SPD die stärkste Fraktion - sie erhielt bei der letzten NRW-Kommunalwahl 2014 42,7 Prozent der Stimmen. Die CDU als zweitstärkste Partei kam damals auf 28,6 %.

Aktuelle Sitzverteilung im Stadtrat in Marl:

Partei

Sitze

SPD

22

CDU

13

WIR

3

WG Grüne

2

FDP/bum

2

Linke

2

UBP

2

B90/Die Grünen

2

Wer bei der NRW-Kommunalwahl in Marl seine Stimmen per Briefwahl abgeben möchte, findet hier die notwendigen Informationen dazu. Wichtig für die Teilnahme an der Wahl am 13. September ist aber in jedem Fall, dass man vorher seine Wahlbenachrichtigung erhält.

Über das Geschehen vor und während der Kommunalwahl am Sonntag, 13. September, im Land NRW, im Ruhrgebiet sowie in den anderen Städten des Kreises Recklinghausen halten wir sie in einem zentralen Wahl-Artikel auf dem Laufenden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

17-Jähriger fährt in Marl auf Polizisten zu und verletzt einen Beamten
17-Jähriger fährt in Marl auf Polizisten zu und verletzt einen Beamten
17-Jähriger fährt in Marl auf Polizisten zu und verletzt einen Beamten
Marl: Alle Busse stehen still, vor der Schule herrscht Parkchaos
Marl: Alle Busse stehen still, vor der Schule herrscht Parkchaos
Marl: Alle Busse stehen still, vor der Schule herrscht Parkchaos
Der Parkplatz ist fertig, wird er noch gebraucht?
Der Parkplatz ist fertig, wird er noch gebraucht?
Der Parkplatz ist fertig, wird er noch gebraucht?
Coronavirus in Marl: Dieser Kindergarten ist geschlossen
Coronavirus in Marl: Dieser Kindergarten ist geschlossen
Coronavirus in Marl: Dieser Kindergarten ist geschlossen
Was Bürgermeister Werner Arndt an seinem Job in Marl liebt
Was Bürgermeister Werner Arndt an seinem Job in Marl liebt
Was Bürgermeister Werner Arndt an seinem Job in Marl liebt

Kommentare