+
Bunt ging es 2018 beim Anti-Rassismus-Tag im Kindergarten Wirbelwind zu.

Aktionswoche in Marl

Zeichen für Menschenwürde und gegen Rassismus

MARL - Die Stadt macht vom 11. bis zum 24. März mit bei den Internationalen Wochen gegen Rassismus.

„Europa wählt Menschenwürde“ lautet das Motto der Vereinten Nationen in diesem Jahr. Für Donnerstag, 21. März, plant die Stadtverwaltung einen Aktionstag. Vorschläge von Gruppen, Vereinen und Verbänden, die sich an diesem Tag oder über den gesamten Zeitraum beteiligen wollen, können jetzt eingereicht werden.

Bereits 2018 beteiligten sich zahlreiche Gruppen und Initiativen in der Stadt, mit zum Teil spektakulären Aktionen. So ließ die Jugendvertretung der Evonik den Chemiepark zwei Wochen lang in verschiedenen Farben leuchten. Eine ähnliche Aktion haben die Auszubildenden auch für dieses Jahr angekündigt.

„Lassen Sie uns gemeinsam zeigen, dass Vielfalt ein zentraler Bestandteil unseres gesellschaftlichen Lebens ist. Marl hat keinen Platz für Rassismus!“, so Bürgermeister Werner Arndt in seinem Aufruf zur Beteiligung an den Anti-Rassismus-Aktionen.

Im vergangenen Jahr haben sich Marler aller Generationen am Aktionstag unter dem Motto #bunterleuchtet beteiligt. Der Verein Frauen helfen Frauen ließ zum Beispiel sein Gebäude an der Paul-Schneider-Straße anstrahlen. Im Kindergarten Wirbelwind bemalte der Nachwuchs Fenster bunt. Im Hans-Böckler-Berufskolleg gab es eine Kunstausstellung zum Thema. Die Stadtverwaltung ließ die Rathaustürme in Rot und Blau leuchten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Krise in der Nachwuchsabteilung: Spvgg. verplichtet neues Trainerteam für die U19
Krise in der Nachwuchsabteilung: Spvgg. verplichtet neues Trainerteam für die U19
Polizei fahndet nach Diebstahl in Bottrop mit Fotos: Wer kennt die beiden Tatverdächtigen?
Polizei fahndet nach Diebstahl in Bottrop mit Fotos: Wer kennt die beiden Tatverdächtigen?
Verdächtige Tasche im  Folkwang-Museum: Landeskriminalamt gibt Entwarnung
Verdächtige Tasche im  Folkwang-Museum: Landeskriminalamt gibt Entwarnung
Walter Freiwald: Vertrauter trauert um Moderator - „Er wollte kein Mitleid“
Walter Freiwald: Vertrauter trauert um Moderator - „Er wollte kein Mitleid“
Marler findet Skorpion in Wohnung - Feuerwehr eilt zu Hilfe
Marler findet Skorpion in Wohnung - Feuerwehr eilt zu Hilfe

Kommentare